Friday the 13th - The Game: Schnetzelt als Jason Voorhees

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Friday the 13th - The Game: Schnetzelt als Jason Voorhees

      Das Horrorspiel Friday the 13th - The Game erhält ein neues Video, um euch zu verdeutlichen, wie genau der Horror spielerisch abläuft. - von Frank Bartsch


      Richtig gehört - Jason Voorhees erhält sein eigenes Spiel. Er jagd dabei eine Gruppe stereotyper Jugendlicher in einem Ferienlager. Die Idee startete einst auf Kickstarter und wird, nach erfolgreicher Finanzierung, auch umgesetzt.

      Das Spiel hat weit mehr als das veranlagte Budget zusammenbekommen und steht nun kurz davor, die Millionenmarke in Dollar zu durchbrechen. Schon jetzt dürften die Verantwortlichen hinter der Idee sich auf die Schultern klopfen.

      Damit die Spieler, welche die Idee unterstützen, auch sehen, dass die Entwicklung voranschreitet, gibt es jetzt ein neues Video mit spielerischem Material von der Teenie-Jagd. Es sind schon deutliche Fortschritte im Vergleich zu einem ersten Video mit Spielmaterial von Friday the 13th - The Game zu erkennen.



      Ein paar Jugendliche gegen einen Irren? Das klingt doch stark nach Until Dawn. Ist es aber nicht.

      Ihr könnt bei dieser Hetzjagd nämlich die Seiten wählen. Entweder verkörpert ihr den übernatürlich starken Jason oder ihr versucht, in einer Gruppen-Strategie als Jugendliche vor dem Monstrum zu entkommen. Das könnt ihr sogar in einem Mehrspielermodus erleben.

      Friday the 13th - The Game erscheint voraussichtlich im Oktober 2016 für PC, PS4 und Xbox One.

      Quelle
      ____________________________________________________________________________________________

      Ich freu mich so auf dieses Spiel 8o Es klingt echt Interessant und sieht auch irgendwie cool aus :thumbsup:
      mFg leech :thumbup:
    • Ragnar311 schrieb:

      Ja das hatt was :D wollte den Beitrag auch grad einfügen, aber da war wohl jemand schneller :D :D :D :P

      um ganze 10 Stunden war ich schneller xDD Ja ich verfolge das Spiel schon seit der Kickstarter Kampagne und freu mich das es sich langsam der Fertigstellung nähert *_*
      mFg leech :thumbup:
    • Horror-TV-Serie vor dem Aus, Kinofilm und Videospiel angekündigt

      Original Post

      Ragnar311 schrieb:

      Holst du es dir? :D

      Aber SOWAS von :D


      Edit 13.08.2016 - Wusste nich wo es sonst rein passt also hier :D

      US-Sender The CW verabschiedet sich von der Idee einer Horror-Serie Freitag der 13. - Chancen gibt es dennoch für die Serie. Neuer Kinofilm und Videospiel angekündigt.

      [IMG:http://images.cgames.de/images/idgwpgsgp/bdb/2718271/600x.jpg]
      Neue Horror-Serie Freitag der 13. geplant, Kinofilm und Videospiel in Arbeit.

      Der US-Sender The CW wollte ursprünglich eine TV-Serie zur erfolgreichen Horror-Filmreihe Freitag der 13. machen. Nun lässt der Sender die Pläne für die Serie wieder fallen.

      Horror-Serie sucht neuen Sender
      Laut Sender-Chef Mark Pedowitz sei die Serie nicht »zukunftsfähig«, gab er laut Collider auf der Pressetour TCA bekannt. Dennoch bekräftigt er, dass die beiden Autoren Steve Mitchell und Craig Van Sickles eine Pilotfolge geschrieben haben, die wirklich gut sei. Dennoch sehe man keine Zukunft für eine mehrteilige Serie.

      Nun bemühen sich die beiden Autoren (Pretender Serie), ihre Idee einem anderen TV-Sender vorzustellen. Auch besteht durchaus die Möglichkeit, die Serie über Streaming-Dienste wie Netflix oder Amazon zu verwirklichen.

      Die Serie Freitag der 13. sollte eine Mischung aus Horror und Thriller darstellen, in dem ein Detective seinen seit Jahren vermissten Bruder sucht und auf den Serienkiller Jason Voorhees aufmerksam wird, der in Crystal Lake Schrecken verbreitet.

      Serienkiller Jason im Kino zurück
      Dennoch müssen Fans nicht gänzlich auf ein Wiedersehen mit dem Serienkiller Jason Voorhees verzichten. Paramount entwickelt seit einiger Zeit einen Freitag der 13. Kinofilm, der die langjährige Filmreihe wiederbeleben soll. Nun wurde mit Breck Eisner (Sahara, The Last Witch Hunter) ein neuer Regisseur gefunden. Das Drehbuch dazu schreibt Aaron Guzikowski (Prisoners), der Jasons Origin Story umsetzen wird. Einen Kinostarttermin gibt es noch nicht.

      Videospiel Freitag der 13. im Herbst
      Auch Spielfans kommen auf ihre Kosten: Für diesen Herbst ist ein Freitag der 13. Videospiel für die Xbox One, PS4 und den PC angekündigt.


      Quelle
      mFg leech :thumbup:
    • Singleplayer-Modus kommt, sollte Spiel erfolgreich werden

      Das Horror-Spiel Friday the 13th: The Game ist derzeit als reine Multiplayer-Erfahrung geplant. Einer der Macher erklärte aber nun, dass ein Singleplayer-Modus entwickelt werden könnte, wenn das Spiel erfolgreich genug ist. Alle Details zu dieser Info lest ihr in der News.



      Über 25 Jahre nach dem NES-Spiel macht uns die Horrorfilm-Ikone Jason Vorhees bald endlich wieder Angst. Friday the 13: The Game soll im Herbst erscheinen. Leider darf man vorerst nur im Multiplayer-Modus vor Jason fliehen (oder in seine Rolle schlüpfen). Doch auch für diejenigen von uns, die lieber alleine spielen, gibt es noch Hoffnung.

      Wes Keltner, einer der Schöpfer des Spiels, sagte gegenüber Polygon, dass ein Singleplayer-Modus weiterhin in Frage komme – und das, obwohl in der Kickstarter-Kampagne für das Spiel fast 1 Millionen US-Dollar weniger eingenommen wurde, als für das Zusatzziel „Singleplayer-Survival-Challenge-Modus“ benötigt wurden. „Keine Frage, wir wollen auf den Singeplayer-Modus zurückkommen, wenn das Spiel Erfolg hat.“, so Keltner. „Wir nehmen im Moment Vorbestellungen an. Jeder einzelne Dollar fließt zurück ins Spiel, damit wir ihm so etwas hinzufügen können.“

      In der Kickstarter-Kampagne hieß es, das Studio Gun Media wolle mit dem Singeplayer-Modus „Jason auf eine Art zum Leben erwecken, wie es jeder erleben wollte (aber bisher niemand umsetzen konnte).“ Auch im Singeplayer sollt ihr sowohl als Jason als auch eines seiner (potentiellen) Opfer spielen können. Keltner vergleicht seine Vorstellung davon mit den Hitman-Spielen: „Wenn du lange genug dasitzt, kannst du beobachten, wo sich jeder hinbewegt und was du tun musst. Das macht noch immer Spaß. Ohne Frage, das macht Spaß. In diese Richtung sollte auch der Singeplayer-Modus in unserem Spiel gehen.“

      Die Entscheidung, zunächst den Multiplayer-Modus zu entwickeln, habe das Team aus einem einfachen Grund getroffen: Weil die Entwicklungskosten niedriger waren als für den Singeplayer. Allerdings bringe der Fokus auf Multiplayer-Gameplay auch Vorteile: „Wir wollten kein lineares Erlebnis kreieren. Ich finde es interessanter, über die menschliche Komponente nachzudenken. Man kann nicht vorhersagen, wie sich eine echte Person verhalten wird.“


      Quelle
    • Dieser blutige Trailer zum Videospiel zeigt Jason in Aktion

      Im neuen Trailer zu Freitag der 13. – Das Videospiel zeigt sich Serienmörder Jason von seiner „besten“ Seite. Mit der Hockeymaske auf dem Kopf und der Machete in der Hand, liefert er eindrucksvoll inszenierte Schnetzeleien ab.



      Axt, Mistgabel, Feuer, Speer, Machete, Hände. Jede Waffe, mit der Jason seine Opfer zur Strecke bringt, ist tödlicher als die vorherige. Wie genau das aussieht, zeigt der neue Trailer zum Videospiel zu Freitag, der 13.

      Der Trailer wurde von Tom Savini inszeniert, der sich als SFX-Designer einen Namen gemacht hat und auch an der Film-Vorlage, sowie dem Klassiker Dawn of the Dead mitgearbeitet hat. Im oben eingebundenen Video setzt Savini auf das spektakulär inszenierte Töten. Jason greift einen Teenager nach dem anderen an und lässt diese leblos zurück.

      Freitag der 13. – Das Videospiel wurde über eine Kickstarter-Kampagne finanziert und soll vorerst nur einen Multiplayer-Modus haben. Allerdings meinten die Entwickler, dass sie, je nach Erfolg des Spiels, auch einen Singleplayer-Modus in Betracht ziehen werden. Das Spiel soll im Oktober für PC, PlayStation 4 und Xbox One erscheinen.


      Quelle
      mFg leech :thumbup:
    • Auf 2017 verschoben + Singleplayer kommt

      Die Wünsche der Fans wurden erhört: Es wird im neuen Friday the 13th: The Game auch einen Singleplayer-Modus geben. Dafür erfolgt der Release aber auch nicht mehr in diesem Jahr.



      Ursprünglich für Herbst 2016 eingeplant, wird Friday the 13th: The Game nun doch erst 2017 auf den Markt kommen. Das haben die Macher von Gun Media und IllFonic nun bekanntgegeben. Der Release sei für Anfang des kommende Jahres geplant, einen konkreteren Termin gab man aber zunächst nicht preis.

      Das hat auch einen Grund: Die zusätzliche Zeit werden die Macher nutzen, um die von Fans eingeforderte Singleplayer-Kampagne im Spiel unterzubringen. Auch andere Wünsche aus der Community werden umgesetzt, beispielsweise KI-kontrollierte Bots, Tommy Jarvis aus den Filmen "Friday the 13th: The Final Chapter", "A New Beginning" und "Jason Lives" als spielbarer Charakter oder Crystal Lake's Packanack Lodge als spielbare Karte.

      Immerhin wird es Ende des Jahres noch eine Beta des per Kickstarter finanzierten Titels geben. Anfang 2017 gibt es dann den Multiplayer-Release des Spiels mit Tommy Jarvis und der Packanack Lodge als dritte spielbare Karte. Im Sommer 2017 kommt dann der Singleplayer-Inhalt samt den KI-Bots.


      Auch zur Spielumsetzung der Horror-Franchise Friday the 13th: The Game gibt es von der PAX West einen neuen Trailer.



      Quelle
    • Beliebte Figur aus dem Film wird von Originalschauspieler vertont

      Die Macher des offiziellen Spiels zum Film Freitag der 13. haben bekanntgegeben, dass der Charakter Tommy Jarvis vom Original-Schauspieler Thom Mathews vertont werden wird. Ein neuer Trailer zeigt erstes Gameplay.



      Freitag der 13. - Charaktertrailer stellt Tommy Jarvis mit Originalstimme vor

      Die Entwickler von Gun Media arbeiten derzeit am Release von Freitag der 13., einem Team-Horrospiel auf Basis der Filmlizenz. Seit einiger Zeit war bereits bekannt, dass der Charakter Tommy Jarvis aus den Filmen auch als spielbarer Charakter im Spiel vorkommen wird. Nun haben die Macher einen Gameplaytrailer veröffentlicht, der den Charakter in Bewegung zeigt und stolz verkündet, dass die Figur vom Schauspieler Thom Mathews vertont werden wird, der Tommy Jarvis in den Filmen gespielt hat.

      Die Veröffentlichung des Team-Horrorspiels wurde vor einigen Monaten auf das Frühjahr 2017 verschoben. Somit hat das Team etwas mehr Zeit, um dem Spiel zusätzlichen Feinschliff zu verpassen. Einen konkreten Termin gibt es bisher noch nicht, allerdings wird dem Spiel als Entschädigung dafür ein Singleplayermodus spendiert.

      Quelle
      mFg leech :thumbup:
    • Gameplay-Video zeigt ganzes Match

      Ein neues Gameplay-Video zu Friday the 13th dauert 17 Miunuten und zeigt erstmals ein komplettes Match im Camp Crystal Lake.

      [IMG:http://i0.wp.com/gamingnewstime.de/wp-content/uploads/2016/12/Friday-the-13th-3.jpg?w=2048]

      Während bisherige Veröffentlichungen nur einen kurzen Vorgeschmack auf das Gameplay von Friday the 13th gaben, zeigt das neueste Video ein ganzes Match. Immerhin 17 Minuten lang ist zu sehen, wie der Serienmörder Jason Voorhees im Camp Crystal Lake Jagd auf Camper macht. Aufgabe der gegnerischen Seite ist es natürlich, zu überleben.

      Veröffentlicht wird das Horror-Spiel allerdings etwas später als erwartet im Frühjahr 2017. Bis dahin wollen die Entwickler noch eine Reihe von Verbesserungen vornehmen. So sollen unter anderem KI-Bots für einen Singleplayer-Modus eingebaut werden. Neu sind auch der spielbare Charakter Tommy Jarvis und die Map “Packanack Lodge”.



      Was ist euer erster Eindruck von Friday the 13th? Gefällt euch die Aussicht, endlich nach Herzenslust Camper zu jagen? Sagt uns eure Meinung ^^

      Quelle
    • So, ich bin ja in der Beta - leech eig auch, aber die Beta mag ihn nicht :P - und das Spiel macht schon gut Laune.
      Man muss allerdings am besten ne volle Lobby da man mit wenigen Leuten ziemlich schnell ausgeschaltet wird, da ist der Killer einfach zu OP für wenn ihr micht fragt....
      Die Animationen der Gesichter und Figuren sind teilweise ein Witz, aber das macht die ganze Sache ziemlich lustig :D
      Die Tode die Jason verteilen kann sind ziemlich cool, ein Barbecue am Zelt mit einem Victim sind doch ziemlich romantisch ;)
    • Schnuffell schrieb:

      So, ich bin ja in der Beta - leech eig auch, aber die Beta mag ihn nicht :P
      Ja ich glaube meine Graka is zu alt dafür :/ Muss mir mal ne neue zulegen, wobei mich die Xbox Version auch juckt :D
      mFg leech :thumbup:
    • Habe jetzt auch schon mal in ein paar LP's reingeschaut und muss sagen: Ja Jason ist zu overpowered. Also Teleport finde ich ja noch ok aber dann wirklich noch eye-sight (heißts glaub ich), mit der man genau sehen kann in welchem Gebäude ein Survivor sich aufhält, halte ich dann doch für etwas viel. Zumindest wenn man nicht in großen Gruppen spielt.

      Aber ich habe mich gleich gefragt: Eye-Sight ja schön und gut aber doch nicht so genau. Eine Radius Anzeige ala "Ein Survivor befindet sich im 10m Umkreis" würde doch reichen.

      Da Jason mit seinen Perks dann auch ziemlich schnell werden kann, brauch man das nicht wirklich sooo genau. Aber das ist nur meine Meinung ;)

      Freue mich auf die Final und hoffe das sie noch etwas an den Chars arbeiten :rolleyes:
      Dieser Beitrag enthält freie Meinungsäußerung.

      Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie bitte das nächstbeste funktionstüchtige Gehirn
      .
      :crazy:

      [IMG:http://abload.de/img/horrorkid1uaq7b.png]
    • sp4wn schrieb:

      Habe jetzt auch schon mal in ein paar LP's reingeschaut und muss sagen: Ja Jason ist zu overpowered. Also Teleport finde ich ja noch ok aber dann wirklich noch eye-sight (heißts glaub ich), mit der man genau sehen kann in welchem Gebäude ein Survivor sich aufhält, halte ich dann doch für etwas viel. Zumindest wenn man nicht in großen Gruppen spielt.

      Aber ich habe mich gleich gefragt: Eye-Sight ja schön und gut aber doch nicht so genau. Eine Radius Anzeige ala "Ein Survivor befindet sich im 10m Umkreis" würde doch reichen.

      Da Jason mit seinen Perks dann auch ziemlich schnell werden kann, brauch man das nicht wirklich sooo genau. Aber das ist nur meine Meinung ;)

      Freue mich auf die Final und hoffe das sie noch etwas an den Chars arbeiten :rolleyes:
      Soweit ich weiß, sind alle Fähigkeiten zeitlich begrenzt. Konnte es aber nich testen da mein Rechner das Spiel nich mag, muss auf die Xbox Version warten.... @Schnuffell könnte evtl. mehr dazu sagen.
      mFg leech :thumbup:
    • Ich finde Jason auch ziemlich krass stark, da die Map sehr groß ist, ist seine Teleportation schon echt ok allerdings ist die Sight ziemlich nervig.
      JA alles ist zeitlich begrenzt was jedoch nicht heißt, dass es das alles relativiert.
      Der genau Standort wird nicht gezeigt aber je nachdem welcher Jason, ist dieser auch flott unterwegs.

      Obwohl Jason 7 nicht so schnell laufen kann, ist er im Wasser schneller und wenn er sich teleportiert kann er gut aufholen, grade wenn nur noch wenige Survivor leben kann es sein, dass er sich so den Vorteil sichert.
      Zudem kann der Survivor nicht mehr richtig entkommen, wenn Jason ihm länger auf den Versen oder sogar nur in der nähe ist, da der Panikmodus uns einen Strich durch die Rechnung macht.

      Für das endgame muss noch viel getan werden obwohl das Spiel bereits einen sehr guten Eindruck macht.

      ps: das Spawncamping wenn man die Polizei zujm Überleben holt wirde dadurch zunichte gemacht, dass die Polizisten Jason anschießen und so stunnen.
    • sp4wn schrieb:

      Wieso zitierst du mich wenn der Beitrag direkt oben drüber steht?
      Das hab ich gemacht, das du die Nachricht bekommst xD un aus Gewohnheit aber nun b2t ^^

      Mal sehen wie es dann im Endprodukt aussieht. Ich denke das die Entwickler da noch dran schrauben werden, ihr werdet bestimmt nich die einzigen gewesen sein, dene das aufgefallen is ^^ Ich werds mir definitiv für die Xbox kaufen, PC muss ich erst mal schauen, vll. läuft die Finale Version ja dann besser :/
      mFg leech :thumbup:
    • Deshalb gibt es keinen Release-Termin


      Einen Release-Termin zu Friday the 13th: The Game gibt es noch nicht. Die Entwickler von Gun Media erklären das nun: Demnach seien die Zertifizierungen für die PlayStation 4 und Xbox One sehr zeitintensiv. Die PC-Version ist derweil in einer Beta-Version bereits spielbar.

      Wann erscheint Friday the 13th: The Game für PC, PlayStation 4 und Xbox One? Diese Frage wollen die Fans und Unterstützer der Kickstarter-Kampagne gerne wissen, doch das Entwickler-Studio Gun Media ist sich da selbst noch unsicher. Bislang steht nur fest, dass das Horror-Team-Spiel Anfang 2017 den Release feiern soll.

      Friday the 13th bislang ohne Release-Termin
      Auf der offiziellen Webseite äußert sich Gun Media nun zum Release-Termin von Friday the 13th: The Game. Demnach seien es nicht die Entwicklungsarbeiten, die derzeit noch ausstehen würden, sondern die Wartezeit auf die Ergebnisse der Produkttester von Microsoft und Sony.

      Konsolen-Fassungen müssen nämlich zunächst einem Zertifizierungsverfahren unterzogen werden, in dem die Hersteller der PlayStation 4 und Xbox One das Spiel testen und anschließend freigeben – oder eben nicht. Sollten Microsoft oder Sony etwas zu beanstanden haben, müsste Gun Media die Punkte in Friday the 13th: The Game verbessern und Fehler beheben.


      Gun Media will mit Friday the 13th Game nicht enttäuschen
      Wie lange das dauert, weiß der Entwickler noch nicht. Man wolle den Fans keinen Veröffentlichungstag nennen und den Termin anschließend nicht einhalten können, heißt es. So bleibt nur noch zu abzuwarten, wann Friday the 13th: The Game letztendlich auf den Markt kommen wird.



      Quelle
    • Trailer setzt neue Maßstäbe für Brutalität

      Ein neuer Trailer für das Spiel Friday the 13th strotzt nur so vor Blut und Gewalt. Definitiv nichts für schwache Nerven!

      Nachdem der Zombiehype langsam abgeklungen ist, beginnt langsam das Genre der asymmetrischen Horrorspiele seinen Vormarsch. Ein heiß ersehnter Vertreter ist Friday the 13th: The Game, das jeweils 6 Camper gegen einen Killer auf einer Karte einsperrt. Wie der Name erahnen lässt, muss der Killer innerhalb eines Zeitlimits so viele Camper wie möglich ermorden, wobei ihm zahlreiche grausame Möglichkeiten offenstehen. Da wird zerstückelt, aus dem Fenster geschmissen, erstochen, ertränkt und erdrosselt – Jason hat eine breite Palette an Möglichkeiten.

      Das Spiel Friday the 13th: The Game basiert auf der gleichnamigen Horror-Filmreihe, die zu den Klassikern des Genres gehört (und einen der besten Jumpscares aller Zeiten hatte).

      Auf der PAX East 2017 wurde nun ein neuer Trailer zum Spiel veröffentlicht.

      Warnung: Der Trailer ist wirklich nichts für schwache Nerven und zeigt nur ausgesprochen wenig Gameplay. Dafür hat man einen starken Fokus auf die neuen Hinrichtungsanimationen gelegt, die blutig zeigen, wie Jason mit seinen Opfern verfährt, wenn er sie erst einmal in seine erbarmungslosen Hände bekommen hat.

      Wer rollende Köpfe, abgetrennte Gliedmaßen und jede Menge weiterer Brutalitäten nicht ertragen kann, sollte einen großen Bogen um den Trailer machen. Ihr wurdet gewarnt.

      Ein Datum für den Release des Spiels steht noch aus, lediglich „Frühjahr 2017“ nannte man – also spätestens Juni.

      Quelle
      mFg leech :thumbup:
    • Release-Date bekannt, Launch-Trailer brutal

      Das Horror-Spiel Friday the 13th: The Game hat ein Release-Datum und einen Trailer. Der Trailer ist gewohnt brutal und zeigt Jason Voorhees bei der Arbeit und da will man nicht sein Arbeitsmaterial sein.

      Gun Media hat das Release-Datum für Friday the 13th: The Game bekanntgeben. Friday the 13th: The Game erscheint auf PS4, Xbox One und den PC am 26. Mai – allerdings nur die Multiplayer-Hälfte des Spiels. Eine Singleplayer-Kampagne will man später nachreichen. In der Singleplayer-Kampagne werden Spieler den Killer steuern.

      Das Spiel soll ungefähr 40 US-Dollar kosten – das werden wohl auch 40 Euro sein.

      Asymmetrischer Multiplayer-Horror auf PS4, Xbox One, PC


      Das Spiel war nun einige Jahre in Entwicklung und wurde da durchaus mit Interesse beobachtet. Ursprünglich war es als „Slasher Vol 1: Summer Camp“ bekannt und wurde über eine Crowdfunding-Kampagne finanziert.

      Wirklich brutal


      Später wurde es dann aber zu „Friday the 13th: The Game“, als man die Lizenz erhalten konnte. Der Regisseur von Friday the 13th hatte ohnehin ein Spiel geplant und das schien dann gut zu passen.



      Wir haben Mitte März mal einen Trailer veröffentlicht, der die brutalen Exekutionen im Spiel zeigt. Da setzt das Spiel neue Maßstäbe für Brutalität.

      Das Spiel ist ein sogenannter asymmetrisches Online-Multiplayer-Spiel. Das heißt: 1 Killer tritt gegen bis zu 7 „Überlebende“ oder „Opfer“ an. Dabei achtet man darauf, möglichst nahe an den Filmen zu bleiben.

      Auch im neuen Launch-Trailer sieht man brutale Arten, wie Jason Voorhees Opfer ausschaltet und wie verzweifelt die sich dagegen wehren.



      Friday the 13th: The Game hat auf dem PC aktuell mit „Dead by Daylight“ einen Konkurrenten, das im Prinzip fast dasselbe Spielprinzip verfolgt. Dead by Daylight soll auch für PS4 und Xbox One erscheinen – allerdings erst im Juni. Da wird Friday: the 13th also Vorsprung haben – und natürlich hilft die starke Lizenz im Rücken.


      Mal sehen, welcher Killer da am Ende das letzte Gemetzel hat.



      Quelle