Angepinnt [Tipps & Tricks] Pokémon Go

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • [Tipps & Tricks] Pokémon Go


    Tipps und Tricks für den Einstieg


    Mit Pokémon Go könnten Kindheitsträume wahr werden. Die kostenlose App für Android und iOS verbindet die virtuelle Welt der Taschenmonster mit unserer Realität. Mit eurem Smartphone macht ihr euch überall auf die Suche nach wilden Pokémon, tauscht sie mit anderen Spielern oder tretet mit eurem Team gegen andere Trainer an. Mit diesem Guide möchten wir euch Tipps und Tricks für den Einstieg liefern, euch die Anforderungen eures Smartphones verraten, damit ihr Pokémon GO spielen könnt und vieles mehr



    Der Guide wird von zeit zu Zeit erweitert! :flower:
    Ihr könnt hier über diesen Guide Diskutieren!

    Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von ltw ()

  • Systemanforderungen und Datenvolumen im Detail


    Wer erinnert sich nicht gerne an die Zeiten von damals, als man mit Freunden und dem Game Boy im Rucksack nach draußen gegangen ist, um gegeneinander eine Runde Pokémon zu spielen. Jetzt könnt ihr Pokémon GO auf einem Gerät genießen, dass die meisten sowieso immer dabei haben: das Smartphone. Sobald das AR-Abenteuer in den jeweiligen Stores verfügbar ist, ladet ihr euch die kostenlose App einfach herunter. Dabei sollte euer Smartphone folgende Anforderungen erfüllen:
    • Betriebssystem: Android 4.4 oder höher und iPhone 5 oder neuer
    • Internet: Mobile Daten oder WiFi
    • GPS: Muss verfügbar und aktiv sein
    • Speicher: 50 bis 200 MB (je nach Größe der künftigen Updates)
    Intel CPUs werden nicht unterstützt. Das betrifft ein paar ASUS-Smartphones sowie Dell-Tablets. Auch Jailbreak-Geräte können Pokémon GO nicht spielen, so die offizielle Aussage des Herstellers Niantic, Inc. Die empfohlene Auflösung für Smartphones ist 720 x 1280 px. Es ist nicht für Tablets optimiert. Habt ihr außerdem ein Windows Phone, könnt ihr euch die Monster-App nicht herunterladen. Aktuell läuft jedoch eine Petition, die das ändern soll.

    Niantic gab bekannt, dass Android 7.0 Nougat auch sofort unterstützt werden soll, sobald das Betriebssystem später dieses Jahr veröffentlicht werden soll. Solltet ihr euch vor dem offiziellen Release die APK-Version heruntergeladen gehaben, könnt ihr sie ohne Probleme deinstallieren und sofort aus dem Store installieren. Euer Fortschritt wird gespeichert.

    Software-Anforderung: Was ist mit Android 4.2 oder 4.3?
    Pokémon GO setzt auf das Betriebssystem Android 4.4 KitKat oder höher. Das System ist seit 2014 draußen und wurde bereits auf viele Smartphones gespielt. Ist euer Handy nicht dabei, besitzt ihr also ein Telefon mit Android 4.2 oder 4.3 und wollt Pokémon GO spielen, sieht es nicht allzu hoffnungslos für euch aus. So könnt ihr euer Smartphone rooten und die benötigte Android-Version manuell draufladen. Lasst euch hierbei von einem Freund helfen, der sich mit der Technik auskennt.



    Handy nicht kompatibel? Das könnt ihr tun
    Die Systemvoraussetzungen von Pokémon GO sorgen dafür, dass viele Handys von Fans nicht kompatibel sind. Wolltet ihr euch ohnehin ein neues Smartphone zulegen, haben wir eine Auswahl von Handys für euch zusammengestellt, die mit Pokémon GO kompatibel sind: Die besten Smartphones für die Monsterjagd.

    Ist euer Handy nicht kompatibel mit Pokémon GO, könnt ihr euch die APK hier herunterladen. Bei einigen Usern führte das dazu, dass sie trotz älterer Android-Version die AR-App starten und auch spielen konnten.

    [IMG:http://media2.giga.de/2016/07/Pokemon-GO-nicht-kompatibel-Titelbild-rcm800x0.jpg]
    Pokémon ist nicht kompatibel? Mit einigen Umwegen könnt ihr es trotzdem spielen.


    Verbrauchtes Datenvolumen bei Pokémon GO im Detail
    Reduziert sich eure Speicherkapazität, erhaltet ihr eine Nachricht von der Pokémon-App. In diesem Fall müsst ihr Speicherplatz dazugewinnen und entweder eine SD-Karte einlegen bzw. kaufen oder andere Daten löschen. Zudem solltet ihr auf eure mobilen Daten achten. Da ihr euch bewegen müsst, um ein wildes Pokémon zu fangen, wird WLAN nicht lange eine Option sein. Behaltet also eure Begrenzung der Internetflat im Auge, damit ihr nicht mehr bezahlen müsst.

    Es gibt einen Modus, mit dem ihr den Akku sparen könnt. Sucht einfach in den Einstellungen danach. Habt ihr keinen Wechselakku, solltet ihr diesen Modus ausprobieren. Besonders, wenn euer Smartphone GPS und mobile Daten aktiviert hat sowie Pokémon GO nebenbei läuft, kann euer Akku schon leer werden. Könnt ihr euren Akku nicht wechseln, solltet ihr über ein Solar-Ladegerät nachdenken. Die besten Modelle der Solar-Ladegeräte haben wir für euch an anderer Stelle zusammengetragen. Habt ihr euch das Pokémon GO Plus gekauft, benötigt ihr auch noch eine Bluetooth-Verbindung. So sendet das handliche Gerät Mitteilungen auf euer Smartphone, damit ihr gleich wisst, ob sich ein Pokémon in eurer Nähe befindet.

    [IMG:http://media2.giga.de/2016/07/pokemon-go-datenvolumen-rcm800x0.jpg]
    So sieht der Datenverbrauch von Pokémon GO aus, wenn ihr jeden Abend 2 ? 3 Stunden spielt (Start: 6. Juli).


    Das verbrauchte Datenvolumen von Pokémon GO hält sich in Grenzen. Spielt ihr etwa 4 Stunden am Tag, sind es etwa 500 MB, die ihr verbraucht. Wir waren positiv überrascht, da wir mit Schlimmerem gerechnet haben. Um mobile Daten zu sparen, solltet ihr euch eher im WLAN bewegen. Einige Cafés bieten kostenfreie WLAN-Hotspots an. Setzt euch einfach hin, trinkt einen Kaffee und legt Rauch aus. Wie der funktioniert, findet ihr in unserem Items-Guide zu Pokémon GO.


    Quelle:spieletipps & giga

    mFg leech :thumbup:

    Dieser Beitrag wurde bereits 13 mal editiert, zuletzt von ltw ()

  • Einsteiger-Guide


    Wollt ihr euer Erlebnis mit der Welt der Pokémon weiter vertiefen, könnt ihr euch das sogenannte Pokémon GO Plus zulegen. Dieses Zubehör schnallt ihr euch um euer Handgelenk und verbindet es via Bluetooth mit eurem Smartphone. LED- und Vibrationssignale weisen euch auf Pokémon oder wichtige Ereignisse im Spiel hin. Per Knopfdruck könnt ihr sogar Pokémon fangen, ohne auf euer Smartphone zu schauen. Der Preis liegt aktuell bei ca. 40 Euro.

    [IMG:http://abload.de/img/fd51df_5773958f70149_vzsx2.jpg]
    Pokémon GO Plus: Auch mit diesem Zubehör könnt ihr unsere Tipps und Tricks gebrauchen.


    Eigenen Trainer erstellen und Team auswählen
    Nun kann die Reise endlich losgehen! Ihr startet Pokémon GO und dürft zunächst einen eigenen Trainer erstellen. Ihr wählt das Geschlecht eures persönlichen Avatares aus, ändert die Frisur und die Haarfarbe, passt das Gesicht an, steckt sie oder ihn in eure Lieblingsklamotten und entscheidet euch zu guter Letzt für einen Rucksack.

    Wichtiger Bestandteil von Pokémon GO sind die Teams denen ihr euch anschließen könnt bzw. müsst. Hier gleich der erste wichtige Tipp: Wollt ihr mit Freunden zusammen spielen, müsst ihr Mitglied im selben Team sein. Begebt euch in der freien Welt zu einem Gym - hier trefft ihr normalerweise auf die Arenaleiter einer Stadt. In Pokémon GO könnt ihr an diesen Orten gegen andere Spieler und Pokémon antreten und Erfahrungspunkte sammeln. Der Clou dabei: Ihr entscheidet euch für ein Team und bestreitet Kämpfe gegen Spieler der anderen Fraktionen. Das sind alle Teams, die euch zur Auswahl stehen:
    1. Team Rot: Wagemut mit dem legendären Pokémon Lavados und der Anführerin Candela.
    2. Team Blau: Weisheit mit dem legendären Pokémon Arktos, das im Besitz von Blanche ist.
    3. Team Gelb: Intuition mit dem legendären Pokémon Zapdos und Spark als Leader des Teams.
    Wenn ihr wissen wollt, wie ihr euren Trainer leveln könnt, dann schaut euch unseren verlinkten guide dazu an.

    [IMG:http://abload.de/img/cb3274_577397dfe1554_xdsjt.jpg]
    Pokémon GO: Gleich zu Beginn müsst ihr einen eigenen Trainer erstellen.


    Pokémon fangen: Wichtige Tipps und Tricks
    Pokémon fangen, trainieren und gegen andere Monster in der realen Welt antreten lassen - das macht Pokémon GO aus. Wir möchten euch hier einige Tipps und Tricks geben, die ihr beim Sammeln der Taschenmonster beachten solltet. Gerade beim Einstieg sind nützliche Hinweise besonders wertvoll.

    Habt ihr Pokémon schon einmal gespielt, werdet ihr die verschiedenen Typen der Kreaturen kennen. Diese beeinflussen auch ihren Fundort in Pokémon GO. Wasser-Pokémon wie Schiggy oder Seeper werdet ihr vermehrt in der Nähe von Seen oder Flüssen finden, während sich Pflanzen-Pokémon am liebsten im Wald oder im Park aufhalten. Ob ihr euch für ein Feuer-Pokémon wie Glumanda oder Vulpix in die Nähe eines Vulkans begeben müsst, können wir euch leider noch nicht verraten - vielleicht genügt auch eine Sauna?

    [IMG:http://abload.de/img/df3ded_57739874dc9c2_9jss4.jpg]
    Ein wildes Porygon! Nach dem erfolgreichen Einfangen, seht ihr Statistiken und Attacken.


    In eurem Pokédex könnt ihr euch die Typen der bereits angetroffenen Pokémon anschauen, um ihren ungefähren Standort zu ermitteln. Zudem solltet ihr die Stärken und Schwächen aller Typen kennen, damit ihr euch einen Vorteil im Kampf gegen andere Trainer und Teams verschafft.

    Hier ein paar allgemeine Tipps zum Fangen von Pokémon:
    • Für jedes gefangene Pokémon erhaltet ihr Erfahrungspunkte und Bonbons. Zweiteres setzt ihr zum Entwickeln eurer Pokémon ein. Setzt ihr diese anschließend frei, erhaltet ihr zusätzliche XP.
    • Die Bonbons (engl. Candy) sind eine wertvolle Ressource. Gebt sie also nicht gleich für jede Entwicklung aus. Da nicht alle Weiterentwicklungen gleich viel Candy kosten, solltet ihr euch den Nutzen des Pokémons für euer Team klarmachen und dann entscheiden.
    • Wie immer gilt: Spart euch den Meisterball für legendäre Pokémon im Spiel auf! Dieser Tipp gilt für Pokémon GO gleichermaßen, wie für alle anderen Editionen.
    Items und wichtige Orte auf der Karte
    Eure Realität ist die Spielwelt von Pokémon GO. Mit eingeschaltetem GPS zeigt euch die Karte wichtige Orte an, die ihr stets besuchen solltet. Mit einem blauen Hologramm eines Pokéballs wird euch der nächste Pokéstop angezeigt. Hier staubt ihr kostenlose Items wie Bälle, Tränke oder sogar Eier ab. Letztere müsst ihr wie im Hauptspiel mit euch tragen - mit genügend Schritten in der echten Welt wird das Pokémon irgendwann schlüpfen.

    Auf der Karte solltet ihr zudem Ausschau nach den Gyms halten, damit ihr eure Pokémon trainieren und Erfahrungspunkte sammeln könnt.

    Sobald weitere Tipps und Tricks zu Pokémon GO verfügbar sind, werden wir diesen Thread für euch erweitern. So startet ihr perfekt in euer neues Abenteuer. ^^


    Quelle:spieletipps & giga

    Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von ltw ()

  • Trainer leveln und Erfahrungspunkte farmen


    Anders als in den üblichen Pokémon-Editionen, müsst ihr in Pokémon Go euren Trainer leveln. Je höher der Rang eures Avatars, desto stärker und seltener sind die Pokémon, die ihr in der Welt fangen könnt. In diesem Guide geben wir euch also hilfreiche Tipps, wie ihr Erfahrungspunkte farmen und euren Trainer aufleveln könnt.

    Die Stärke der Pokémon in Pokémon GO wird nicht mehr in Leveln gemessen. Zum einen gibt es WP (Wettbewerbspunkte), die das euch bekannte Level ersetzen. Je höher dieser Wert, desto stärker ist das Pokémon. Ihre Gesundheit wird, wie in den Vorgängern, in KP (Kraftpunkte) gemessen. Um Pokémon mit hohen WP- und KP-Werten zu fangen, müsst ihr euren Trainer leveln, damit ihr später ein stärkeres Team als eure Mitstreiter aufstellen könnt.

    Erfahrungspunkte farmen und Trainer leveln
    Wie in anderen Rollenspielen erhaltet ihr auch in Pokémon GO Erfahrungspunkte für das Abschließen von Aufträgen oder als Belohnung für erreichte Ziele. Im Menü könnt ihr die Anzahl an EP einsehen, die für einen Levelanstieg nötig sind. Neben den oben genannten Möglichkeiten, könnt ihr auf viele verschiedene Weisen Erfahrungspunkte farmen. Die folgende Tabelle zeigt euch einige davon:


    AktionBeschreibungEP
    Neues Pokémon fangenFangt ein Pokémon, das sich vorher nicht in eurer Sammlung befand.500
    Pokémon entwickelnErreicht die nächste Entwicklungsstufe mit einem beliebigen Pokémon.500
    Ei ausbrütenBrütet ein Ei aus und erhaltet ein zufälliges Pokémon.200
    Ein Pokémon fangenFangt ein beliebiges Pokémon.100
    Pokémon im Gym besiegenBesiegt ein beliebiges Pokémon im Gym eines feindlichen Teams.100
    Pokémon im Training besiegenBesiegt ein beliebiges Pokémon im Gym eures Teams - auch Training genannt.50
    Exzellenter WurfFangt ein Pokémon, wenn der Fangkreis am kleinsten ist.75
    Großartiger WurfFangt ein Pokémon, wenn der Fangkreis klein ist.50
    Netter WurfFührt einen erfolgreichen Wurf aus und fangt ein Pokémon.50

    Der Schlüssel für einen schnellen Levelaufstieg ist effizientes Farmen von Erfahrungspunkten. Manchmal lohnt es sich, lieber ein paar Pokémon im Gym zu besiegen, anstatt Ressourcen wie Pokébälle dafür zu verschwenden, ein oder zwei wilde Pokémon zu fangen. Klappt dies beim ersten Versuch nicht, vergeudet ihr nämlich nicht nur wertvolle Items, sondern auch Zeit, in der ihr anderweitig EP verdienen und euren Trainer leveln könntet.

    Pokémon fangen und EP verdienen
    Wie genau ihr Pokémon fangen könnt, verraten wir euch in einem separaten Guide. Hier konzentrieren wir uns auf das Verdienen von Erfahrungspunkten mithilfe der Fangmethode. Startet ihr das Spiel, bekommt ihr eine Hand voll Pokebälle. Wollt ihr euren Trainer schnell leveln, solltet ihr zunächst so viele Pokémon fangen, wie nur möglich - immerhin bekommt ihr dafür anfangs fast immer 500 EP, weil ihr die meisten Pokémon zum ersten Mal fangt.

    Besucht ihr zusätzlich ein paar PokéStops, werdet ihr sehr schnell Level 2 und 3 erreichen, da ihr zu Beginn nur sehr wenige Erfahrungspunkte für einen Levelaufstieg benötigt. Trefft ihr auf Pokémon, dessen WP mit drei Fragezeichen markiert sind, dann besitzt euer Trainer ein zu niedriges Level. Verbessert euren Avatar also so früh wie möglich, um stärkere und seltene Pokémon fangen zu können.

    [IMG:http://abload.de/img/5f2fd8_5776547ff2746_n2sb0.jpg]
    Habt ihr ein Pokémon gefangen, erhaltet ihr die Erfahrungspunkte und Boni gleich im Anschluss.

    Um Pokémon leichter zu fangen und somit schneller an Erfahrungspunkte zu kommen, könnt ihr die unterschiedlichen Arten von Beeren einsetzen, die ihr an PokéStops erhaltet. So verringert ihr den Schwierigkeitsgrad beim Fangen eines Taschenmonsters.

    Erfahrungspunkte im Gym farmen
    Eine weitere gute Möglichkeit Erfahrungspunkte zu farmen ist das Betreten eines Gyms. Hier könnt ihr an zwei Arten von Kämpfen teilnehmen:
    1. Ihr könnt gegen Pokémon im Gym feindlicher Teams antreten.
    2. Ihr könnt gegen Pokémon im Gym eures eigenen Teams antreten. Hier ist von Training die Rede.


    Greift ihr ein Gym an, müsst ihr euch den dort verteidigenden Pokémon stellen. Obwohl ihr immer nur gegen eine Kreatur zur selben Zeit kämpft, kann das Team aus mehreren Pokémon bestehen. Pro besiegtes Taschenmonster erhaltet ihr 100 EP - im Training sind es 50 EP.

    Damit ihr viele Kämpfe gewinnt und massenweise Erfahrungspunkte verdient, solltet ihr euch zum Beispiel über die Stärken und Schwächen aller Typen schlau machen. So verschafft ihr euch einen Vorteil gegenüber allen Kontrahenten. Besucht ihr zum Beispiel ein neutrales Gym, könnt ihr ein eigenes Pokémon als Verteidiger auswählen. Wollt ihr schnell EP verdienen, wählt ihr natürlich euer schwächstes Monster aus, damit ihr es im Training einfach besiegen könnt.

    Allgemeine Tipps zum EP verdienen
    Die oben genannten Methoden sind eure Hauptquelle für das Sammeln von Erfahrungspunkten. Wollt ihr euren Trainer leveln, gibt es allerdings weitere Möglichkeiten, an viele EP zu kommen. Wir listen euch hier alle Methoden auf:
    • Im späteren Verlauf von Pokémon GO könnt ihr eure Monster entwickeln. Habt ihr genügend Süßigkeiten (engl. Candy) gesammelt, solltet ihr eure Pokémon auf jeden Fall zur nächsten Entwicklungsstufe führen, da ihr einmal für das Entwickeln EP kassiert und dann noch den zusätzlichen Bonus für ein neues Pokémon - toll oder? So verdient ihr bis zu 1.000 Erfahrungspunkte.
    • Ähnlich funktioniert dieser doppelte EP-Bonus beim Sammeln und Ausbrüten von Eiern. Diese erhaltet ihr in PokéStops. Ihr müsst sie in einen Brutkasten stecken und mit euch herumtragen. Nach einer bestimmten Anzahl von Schritten, schlüpft ein zufälliges Pokémon daraus. Im besten Fall summieren sich die EP auf 700, falls ihr das Monster noch nicht besitzt.
    • Für jeden PokéStop, den ihr besucht, erhaltet ihr Erfahrungspunkte. Zudem werden euch hier Items geschenkt, die ihr auf eurem Abenteuer gut gebrauchen könnt.


    [IMG:http://abload.de/img/cb3274_577397dfe1554_xdsjt.jpg]
    Mit diesen Tipps könnt ihr euren Trainer leveln und noch seltenere Pokémon fangen.

    Belohnungen für Levelaufstiege eures Trainers
    Nachdem ihr all diese Tipps zum Farmen von Erfahrungspunkten und zum Leveln eures Trainers gelesen habt, fragt ihr euch nun sicherlich: "Wofür das Ganze?" Hier eine kurze Auflistung aller Gründe, warum es sich lohnt, den Trainer aufzuleveln:
    • Trainer mit hohem Level können stärkere und seltenere Pokémon fangen.
    • Je höher euer Level, desto mehr WP und KP werden wilde Pokémon haben. Sie sind dadurch schwieriger zu fangen, verstärken dadurch aber gleichzeitig euer Team immens.
    • Für jeden Levelaufstieg erhaltet ihr Belohnungen in Form von Super-, Ultra-, oder Meisterbällen.


    Seid ihr neu im Spiel, könnt ihr euch unseren Einsteiger-Guide mit vielen Tipps und Tricks zum AR-Abenteuer anschauen. Eure Reise könnte nicht viel besser starten!

    Quelle

    mFg leech :thumbup:

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von ltw ()

  • Pokémon fangen: So schnappt ihr sie alle

    Pokémon fangen, sie gegeneinander antreten lassen und stundenlang trainieren: Dieses Schlüsselelement hat auch in Pokémon Go noch Bestand. Wenn ihr der allerbeste Trainer der AR-Welt werden wollt, müsst ihr eure Sammlung vervollständigen und alle Pokémon fangen. In diesem Guide möchten wir euch verraten, mit welchen Hilfsmitteln ihr die Taschenmonster noch viel schneller einfangt und was es mit den bunten Ringen beim Fangen eines Pokémon auf sich hat. Unten im Guide findet ihr zudem eine ausführliche Tabelle, die euch die möglichen Fundorte aller Pokémon-Typen zeigt.

    Schon kurz nach dem Start von Pokémon GO werden euch ein paar Pokebälle in die Hand gedrückt, damit ihr eure ersten Pokémon fangen könnt. Dies solltet ihr auch so schnell wie möglich tun, damit ihr euren Trainer leveln könnt. Dadurch trefft ihr nämlich auf noch seltenere und stärkere Pokémon, die ihr wiederum fangen dürft. Erweitert eure Sammlung, damit ihr die gefangenen Pokémon auch für die Verteidigung eurer Arena einsetzen könnt.

    Pokémon GO: Pokémon fangen und die bunten Kreise
    Das Fangen von Pokémon ist eine der reichsten Quellen an Erfahrungspunkten. Ihr bekommt Boni, wenn ihr ein Monster zum ersten Mal fangt. Schnappt ihr euch dasselbe Pokémon erneut, werdet ihr mit etwas weniger XP belohnt. Schaut euch die Taschenmonster in eurer Sammlung über den Pokédex an und fangt beim Start eures Abenteuers so viele neue Pokémon wie nur möglich. Wie ihr dafür Pokebälle finden könnt, verraten wir euch in dem verlinkten Guide.

    Wollt ihr ein Pokémon fangen, müsst ihr euch zunächst mit der neuen Mechanik vertraut machen. Das System funktioniert nämlich etwas anders als in den üblichen Editionen. Die Stärke der Pokémon wird anhand ihrer WP (Wettkampfpunkte) gemessen. Je höher dieser Wert ist, desto schwieriger wird es für euch, das Taschenmonster zu fangen. Seht ihr ein Pokémon mit drei Fragezeichen, anstatt einem Wert für WP, dann ist das Level eures Trainers zu niedrig - spart euch hier eure Pokébälle!

    Einen weiteren Indikator für den Schwierigkeitsgrad stellen die farbigen Kreise dar, die beim Fangen eines Pokémon eingeblendet werden. Hier eine kurze Beschreibung aller möglichen Farben:
    • Grüner Kreis: Pokémon umgeben von einem grünen Kreis sind sehr einfach zu fangen und tauchen besonders zu Spielbeginn auf - in diesem Fall genügt meist ein Pokéball.
    • Oranger Kreis: Für Pokémon mit einem orangen Kreis solltet ihr Superbälle und gegebenenfalls Hyperbälle bereithalten. Diese sind etwas schwieriger zu fangen und verfügen oft über mehr WP.
    • Roter Kreis: Ziert ein roter Kreis das Pokémon eurer Wahl, müsst ihr die besten Pokébälle in eurem Inventar einsetzen. Hier müsst ihr auf das richtige Timing und etwas Glück hoffen.
    [IMG:http://abload.de/img/5f2fd8_5776547ff2746_fssz6.jpg]
    Ein grüner Kreis: Dieses Abra könnt ihr leicht fangen - hier hätte auch ein Pokéball genügt.

    Taucht ein Pokémon auf, solltet ihr warten, bis sich der farbige Kreis schließt. Streicht im richtigen Moment mit eurem Finger über den Touchscreen und werft den ausgewählten Pokéball - mit etwas Glück, gehört das Monster eurer Sammlung an. Werft ihr den Ball, wenn der Kreis nur noch winzig ist, dann erreicht ihr einen "Exzellenten Wurf" und eure Fangchance steigt - zudem erhaltet ihr einen XP-Bonus.

    Einen weiteren EP-Bonus erhaltet ihr, wenn ihr einen sogenannten Curveball erzielt. Dreht den Pokéball bevor ihr ihn werft, um den Curveball-Bonus zu erhalten, wenn ihr ein Pokémon erfolgreich einfangt.

    Habt ihr keine Bälle mehr im Inventar oder das Pokémon ist zu stark, könnt ihr auf den Knopf unten links drücken, der euch aus dem Fangmodus fliehen lässt.

    Pokémon fangen mithilfe von Beeren
    Wie viele andere Gegenstände, erhaltet ihr Beeren an Pokéstops oder als Belohnung für Level-Ups und ähnliche Erfolge. Setzt ihr diese ein, könnt ihr naschende Pokémon schneller und einfacher fangen.

    Da der Vorrat an Beeren stark begrenzt ist, empfehlen wir euch den Einsatz dieser Hilfsmittel erst ab Pokémon mit orangem Fangkreis. Sobald wir weitere Erkenntnisse beim Fangen von Pokémon gewonnen haben, werden wir euch in diesem Guide davon berichten.

    Weitere Informationen zu Items und Mikrotransaktionen findet ihr in unserem entsprechenden Guide, den wir euch hier direkt verlinkt haben.

    Fundorte aller Pokémon in der Wildnis
    Jegliche Arten von Pokémon könnt ihr überall in eurer Umgebung antreffen. Wo genau ihr Pokémon finden könnt, möchten wir euch an dieser Stelle verraten. Wir zeigen euch die Fundorte verschiedener Pokémon-Typen und verraten euch, wo genau ihr nach den Taschenmonstern suchen müsst. Die Starter-Pokémon tauchen immer in unmittelbarer Nähe auf. Wollt ihr neben einem Glumanda, Schiggy oder Bisasam, sogar ein Pikachu als Starter-Pokémon fangen, dann könnt ihr euch den verlinkten Guide dazu anschauen.

    Ruft ihr die Karte eurer Welt auf, seht ihr ab und zu raschelndes Gras. Hier verstecken sich wilde Pokémon. Sobald ihr euch nähert, seht ihr, auf welches Monster ihr gestoßen seid. Bedenkt, dass jeder Pokémon-Typ überall auftauchen kann. Dennoch ist die Wahrscheinlichkeit höher, wenn ihr euch in ein entsprechendes Biom begebt. Möchtet ihr euch zum Beispiel ein Käfer-Pokémon fangen, solltet ihr in einen Park oder einen Wald gehen. Hier tauchen vermehrt Taschenmonster dieses Typs auf.

    [IMG:http://abload.de/img/34f13e_577e361fe5660_gys46.jpg]
    Fundorte der Pokémon: Die Starter-Pokémon befinden sich in unmittelbarer Nähe.

    Der folgenden Tabelle entnehmt ihr die Fundorte aller Pokémon. Kennt ihr diese Angaben, habt ihr euren Pokédex schon bald gefüllt:

    Pokémon-Typ
    Mögliche Fundorte
    NormalStraßen, Fußwege, Schulen, Universitäten, Bibliotheken, Sportanlagen, Stadien, Hotels und Geschäfte
    PflanzeWälder, Gärten, Naturschutzgebiete, Parks, Wohngebiete, Bauernhöfe, und auf Wiesen
    KäferWälder, Gärten, Naturschutzgebiete, Parks und Spielplätze
    BodenStadtgebiete, Gräben, Parkplätze, Flughäfen und in der Nähe von Bahnschienen
    GesteinStadtgebiete, Gebäude, Autobahnen, Parkplätze, Steinbrüche und Höhlen
    WasserFlüsse, Seen, Ozeane, Kanäle, Schwimmbäder, Docks und Staubecken
    FlugWälder, Gärten, Naturschutzgebiete, Parks und Bauernhöfe
    FeeIn der Nähe von Sehenswürdigkeiten wie Wahrzeichen oder Statuen, Kirchen und Friedhöfe
    DracheIn der Nähe von Sehenswürdigkeiten wie Wahrzeichen oder Statuen
    UnlichtFriedhöfe, Kinos und Theater
    KampfFitnesstudios, Arenen und Stadien
    StahlGebäude oder in der Nähe von Bahnschienen
    EisGletscher und auf hohen Bergen
    PsychoKrankenhäuser und Kliniken
    GiftSümpfe und Moore
    ElektroGewerbeparks
    FeuerWohngebiete
    GeistFriedhöfe


    An diesen Fundorten ist das Erscheinen des jeweiligen Pokémon-Typs wahrscheinlicher. Trotzdem können alle Arten überall in der Welt auftauchen, ihr müsst nur genau hinsehen.

    Quelle


    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von ltw ()

  • So verhindert ihr, dass Pokémon Go beim Einfangen abstürzt

    Jedem ist der Bug in den letzten beiden Tagen begegnet: Du fängst ein Pokémon, es verschwindet in deinem Pokéball ? und der Bildschirm bleibt stehen. Es hilft nur ein harter Neustart der App. Wir haben ein paar Tipps für euch, wie ihr mit dem Fehler umgeht und trotzdem das Pokémon behaltet und sogar eine Methode gefunden, die ihn vielleicht ganz aus der Welt schafft.


    Android-Trick
    Vorher wissen, wann der Bug auftritt
    Eine ähnliche Methode gibt es für Android-Handys leider nicht. Aber ein weiterer reddit-User hat festgestellt, dass es manchmal möglich ist, vorher zu sagen, dass ein Pokéball im Bug enden wird. Ihm fiel auf, dass, bevor es zum Absturz kommt, sein Rucksack und alle anderen Item-Buttons verschwinden.


    Sein Rat: Wartet in diesem Fall 30 Sekunden bis eine Minute. Sobald ihr links oben den kleinen, weißen Ball seht, werft einen Pokéball irgendwo hin ? außer auf das Pokémon. Danach läuft das Spiel angeblich normal weiter. Diesen Trick konnten wir allerdings noch nicht überprüfen. Wenn er bei euch funktioniert, sagt es uns auf Facebook.

    Habt Geduld
    Wenn es doch zum Absturz kommt: Wartet eine Minute, bevor ihr die App hart schließt. Das erhöht die Chance, dass das sich Pokémon nach Neustart trotzdem in eurem Besitz befindet.

    Deaktiviert LTE
    Viele User berichten, dass sie weniger oder keine Probleme bei deaktivierter LTE-Verbindung haben. Wenn ihr mit häufigen Abstürzen kämpft, ist es sicher einen Versuch wert, auch das mal auszuprobieren.

    iOS-Trick
    Taskleiste öffnen
    Den Trick haben wir bei reddit entdeckt. Wenn du ein Pokémon gefangen hast und die entsprechende Animation des Pokéballs startet, öffne mit einem Wischer von unten die Taskleiste deines iPhones.


    Lass den Bildschirm los und zähle bis drei. Dann schließe die Taskleiste wieder. Diesen Trick haben wir auf unseren Smartphones ausprobiert. Tatsächlich ist uns seitdem kein Pokémon mehr durch die Lappen gegangen.


    Quelle

    Eigentlich war das Thema andersrum, zuerst IOS dann Android, aber da ich den Droiden nutze hab ich das an den Anfang gesetzt ^^


    mFg leech :thumbup:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ltw ()

  • Arena: Kampftipps und Funktionsweise der Gyms

    In Pokémon Go entdeckt ihr überall auf der Welt Arenen, in denen ihr eure Pokémon gegen andere Taschenmonster antreten lasst. Die Arena hat allerdings noch andere Funktionen. So könnt ihr die Gyms mit eurem Team einnehmen oder sie gegen konkurrierende Gruppen verteidigen. In diesem Guide möchten wir euch verraten, wie ihr den Prestige-Rang eurer Arena erhöht, wie ihr sie einnehmen und verteidigen könnt und wieso ihr Arenen immer betreten solltet.

    Version 1
    Funktionsweise der Arena
    Ähnlich wie Pokéstops, können Arenen überall auf der Karte erscheinen. Diese könnt ihr ab Level 5 betreten. Seid ihr auf der Suche nach einer Arena, solltet ihr also immer einen Blick auf die Karte und eure Umgebung werfen. Es gibt zwei Arten von Gyms: Unbesetzte Arenen und besetzte Arenen. Wurde das Gym noch nicht von einem Team eingenommen, erscheint ein graues Symbol auf der Karte. Andernfalls leuchtet es in den Farben des Teams, welches die Arena eingenommen hat - also Rot, Blau oder Gelb.

    Betretet ihr ein Gym zum ersten Mal, müsst ihr euch - ähnlich wie in Ingress - für eines der drei Teams entscheiden. Sobald ihr euch einer Gruppe angeschlossen habt, könnt ihr mit allen anderen Arenen angreifen oder sie für euer Team verteidigen.

    Pokémon platzieren und Arena verteidigen
    In einer Arena eures Teams könnt ihr im Training gegen verbündete Pokémon antreten und Erfahrungspunkte verdienen, damit ihr euren Trainer leveln könnt. Zudem erhöht ihr dadurch das Level und den Prestige-Rang der Arena.

    Um das Gym vor anderen Spielern zu schützen, könnt ihr ein eigenes Pokémon in einem Slot platzieren. Gegen dieses Monster müssen Trainer kämpfen, die eure Arena einnehmen möchten. Erhöht ihr das Prestige des Gyms, könnt ihr mehr Slots für verteidigende Pokémon freischalten. So ist es für andere Teams schwieriger, die Arena einzunehmen.

    Prestige erhaltet ihr, indem ihr Trainingskämpfe gegen eure eigenen Pokémon absolviert - pro Kampf erhaltet ihr dabei 50 Prestige. Sammelt ihr genügend Prestige, levelt ihr euer Gym auf. So viele Punkte benötigt ihr, um die Arena auf das nächste Level zu bringen:
    • Level 2: 2.000 Prestige-Punkte
    • Level 3: 4.000 Prestige-Punkte
    • Level 4: 8.000 Prestige-Punkte
    • ... etc.
    Der Spieler, der das Pokémon mit den höchsten WP (Wettbewerbspunkte) in der Arena platziert, wird zum Arenaleiter für sein Team ernannt. Verfügt die Arena über mehrere Pokémon-Slots zur Verteidigung, dann wird immer zuerst das Pokémon mit den wenigsten WP in den Kampf geschickt. Seid also vorsichtig, wenn ihr ein besetztes Gym angreift.

    Arena einnehmen und erobern
    Auf eurer Reise trefft ihr mittlerweile nur noch selten auf unbesetzte Arenen. Um diese Gyms einnehmen zu können, müsst ihr lediglich ein Pokémon zur Verteidigung dort platzieren. Dafür müsst ihr genügend Pokémon fangen, damit ihr euer Team nicht komplett auflöst. Ihr könnt in jedem Gym nur jeweils ein Pokémon platzieren - überlegt euch also gut, welches ihr zum Verteidigen der Arena auswählt. Wird die Arena jetzt von einem Spieler eines anderen Teams angegriffen, muss er gegen euer Pokémon antreten - wählt also eure stärksten Kreaturen aus!

    [IMG:http://abload.de/img/5f2fd8_5776547ff2746_4fs80.jpg]
    Bringt das Prestige eines besetzten Gyms auf Null, um es für euer Team einnehmen zu können.


    Die meisten Arenen werden schon besetzt sein. Um eine solche Arena erobern zu können, müsst ihr die verteidigenden Pokémon besiegen und den Prestige-Rang der Arena auf Null bringen. Es empfiehlt sich, gleich mit mehreren Spielern eurer Gruppe anzugreifen, damit das verteidigende Team kein zusätzliches Prestige ansammeln kann. So übernehmt ihr eine Arena schneller für euer Team.

    Es kann also passieren, dass ihr gleich mehrmals gegen alle verteidigenden Pokémon antreten müsst. Daher ist es sinnvoll, mit mehreren Spielern anzugreifen, damit das Prestige auf Null sinkt und ihr direkt neue Taschenmonster zur Verteidigung absetzen könnt.

    Arenakämpfe - so funktionieren sie
    Wollt ihr eine Arena einnehmen, könnt ihr sie mehrmals hintereinander angreifen. Sobald ein angreifendes Pokémon im Kampf fällt, müsst ihr es wiederbeleben und die Gesundheit komplett auffüllen, bevor ihr es ein zweites Mal in den Kampf schickt.

    [IMG:http://abload.de/img/34f13e_577e361fe5660_j5sxb.jpg]
    Mit der richtigen Taktik gewinnt ihr Arenakämpfe auch mit schwächeren Pokémon.


    Im Kampf selber sind gleich mehrere Faktoren entscheidend für Sieg oder Niederlage. Je höher die WP (Wettbewerbspunkte) eines Pokémon, desto mehr Schaden teilt es aus. Wie viele Trefferpunkte ihr dem verteidigenden Monstern abzieht, ist ebenfalls abhängig vom Typ des Pokémon und vom Typ der ausgewählten Attacke. Die Stärken und Schwächen aller Typen entnehmt ihr unserem separaten Guide. Hier ein paar nützliche Kampftipps, wie ihr jeden Arenakampf für euch entscheidet:
    • Um das gegenüberstehende Pokémon anzugreifen, tippt ihr auf den Bildschirm. Die Spezialattacke löst ihr aus, indem ihr euren Finger für kurze Zeit auf dem Touchscreen gedrückt haltet. Hierfür muss mindestens ein Balken gefüllt sein, die sich oben links unter der KP-Leiste befinden.
    • Wischt ihr nach links und rechts, führt ihr ein Ausweichmanöver aus. Achtet auf das gelbe Licht und weicht zur richtigen Zeit aus, wenn ihr es erblickt. Dieser farbliche Schimmer signalisiert euch die nächste Attacke eures Kontrahenten.
    • Seit ihr erfolgreich ausgewichen, könnt ihr gleich ein bis zwei Mal angreifen, da das andere Pokémon eine kurze Abklingzeit in Kauf nehmen muss - es ist ungeschützt!
    • Schaut euch vorher alle verteidigenden Pokémon an und erstellt ein Team, welches effektive Attacken gegen die jeweiligen Typen besitzt.
    • Füllt die KP eurer Pokémon vor jedem Kampf auf. Hierfür nutzt ihr Beleber und Tränke, mit denen ihr Taschenmonster wiederbeleben und heilen könnt.
    Benötigt ihr erste Tipps und Tricks für das AR-Abenteuer, dann empfehlen wir euch unseren ausführlichen Einsteiger-Guide, der euch in die Mechaniken von Pokémon GO einführt. Alternativ verraten wir euch, wie ihr viele Pokébälle erhaltet, damit ihr eure Sammlung erweitern könnt.

    Quelle

    Version 2
    Arena-Kämpfe: PvP-Gefechte im Detail erklärt
    In Pokémon GO können Spieler in den Gyms (Arenen) trainieren und gegen andere Trainer antreten - sogar im Team-Kampf. Wir erklären, wie die Kämpfe funktionieren.

    [IMG:http://images.cgames.de/images/idgwpgsgp/bdb/2762965/600x.jpg]
    Wir erklären, wie die Kämpfe in Pokémon GO funktionieren.


    In Pokémon GO steht das Fangen und Züchten von Pokémon im Vordergrund, wer jedoch der beste Trainer der Welt werden möchte, kommt um die Arenen (auch Gyms genannt) nicht herum. Die sind überall in der Spielwelt verstreut und können ab Stufe 5 betreten werden.

    In Arenen können wir unsere Pokémon trainieren und gegen die Monster anderer Spieler kämpfen. Wir erklären im Detail, wie die Kämpfe und Arenen funktionieren.

    Zuerst: Zugang zu einer Arena verschaffen
    Sobald wir das nötige Level (Stufe 5) erreicht haben, müssen wir uns zwischen Team Rot, Team Blau oder Team Gelb entscheiden. Anschließend können wir die Arenen, die genauso wie Pokéstops überall an fixen Stellen in der Welt platziert sind, betreten.

    Klicken wir auf eine Arena, sehen wir deren Stufe, die Anzahl der Prestige-Punkte und alle Trainer sowie deren Pokémon, die diese Arena gerade verteidigen.

    [IMG:http://images.cgames.de/images/idgwpgsgp/bdb/2762967/600x.jpg]
    Wenn wir die Prestige-Punkte einer »feindlichen« Arena auf 0 senken (links), wird sie neutral (rechts) und wir können sie einnehmen.


    Eine Arena übernehmen und kontrollieren
    Der einfachste Weg, eine Arena zu kontrollieren, ist eine noch leere (weiße) Arena als erster zu besetzen. Sollte ein Gym bereits von einem Gegnerteam kontrolliert werden, müssen wir erst gegen alle (!) Trainer und deren Pokémon kämpfen. Bei jedem Sieg senken wir die Prestige-Punkte der entsprechenden Arena. Sinken die Prestige-Punkte auf den Wert 0, können wir das Gym übernehmen.

    Achtung: Je höher das Level einer Arena, desto mehr Prestige-Punkte kann diese besitzen. Mehr zum Thema Prestige-Punkte und Level beschreiben wir weiter unten.

    Gemeinsam kämpfen - so geht's
    Häufig werden Arenen von sehr hochstufigen Charakteren beziehungsweise sehr starken Pokémon dominiert, gegen die man alleine kaum eine Chance hat. Daher ist es sinnvoll und meistens auch notwendig, sich mit anderen Spielern des gleichen Teams zusammenzuschließen und gemeinsam gegen die Gegner-Trainer zu kämpfen.

    Um gemeinsam zur gleichen Zeit in einer Arena gegen ein anderes Team zu kämpfen, müssen sich alle Spieler in der Nähe der Arena befinden und zur gleichen Zeit auf den Kampf-Button drücken. Sind wir also mit einem Kumpel unterwegs, reicht ein Klick auf »Kampf« und schon können wir beide zusammen gegen den Trainer-Leiter der Arena antreten. Das steigert unsere Siegeschance natürlich enorm.

    Pokémon in einer Arena trainieren
    Sollte eine Arena bereits von unserem Team besetzt worden sein, können wir eigene Pokémon in dieser Arena trainieren. Dabei treten wir gegen die aktuellen Arena-Leiter unseres Teams an.

    Das Training ist sinnvoll, um das entsprechende Trainings-Abzeichen (Medaille) zu bekommen. Außerdem erhalten wir etwas Erfahrungspunkte. Einen weiteren Nutzen hat das Training allerdings nicht - trainierte Pokémon werden also nicht stärker und lernen auch keine neuen Attacken.

    Kämpfe: So laufen die Scharmützel ab
    Haben wir eine Arena betreten und unsere Pokémon für den Kampf ausgewählt, reicht ein Klick auf den Kampf-Button unten rechts auf dem Bildschirm, um gegen den ersten Arena-Leiter anzutreten.

    Es gibt drei verschiedene Möglichkeiten:
    • Angreifen: auf den Bildschirm tippen
    • Spezialattacke ausführen: bei voll geladener Spezialleiste auf den Bildschirm tippen und gedrückt halten
    • Ausweichen: auf dem Bildschirm in eine Richtung wischen
    Je schneller wir tippen, desto schneller greifen wir auch an. Deswegen arten die Kämpfe häufig in Hektik aus. Dabei ist das korrekte Ausweichen der Schlüssel zum Sieg: Immer dann, wenn sich der Rand des Bildschirms leicht gelb färbt, sollte man ausweichen. Hat man alles richtig gemacht und hat das Timing gestimmt, wird ein Text eingeblendet, das man erfolgreich einem Gegnerangriff ausgewichen ist.

    Jedes Pokémon verfügt außerdem über eine Spezialfähigkeit, die sich durch die Benutzung von Power-Ups verbessern lässt. Sobald die Spezialanzeige unseres Pokémon voll aufgeladen ist, können wir die Attacke einsetzen.

    Dennoch: Meistens gewinnt derjenige mit dem stärkeren Pokémon - also dem Monster mit dem höchsten WP-Wert. Daher empfehlen wir, sich mit anderen zusammenzuschließen und gemeinsam gegen andere Trainer zu kämpfen.

    Prestige-Punkte und Arena-Level
    Jede Arena besitzt eine gewisse Anzahl an Prestige-Punkten. Gelingt es einem Team, diese bis zum Maximum zu steigern, erhöht sich das Level der Arena. Je höher wiederum die Stufe einer Arena, desto mehr Plätze für Arena-Leiter gibt es.

    Arenen mit höherer Stufe benötigen allerdings auch mehr Prestige-Punkte, um im Level zu steigen (siehe Tabelle). Die Stufe einer Arena sehen wir im Detail-Bildschirm. Man kann aber auch auf der Umgebungs-Karte erkennen, wie viele Stufen eine Arena bereits hat.

    Nötige Prestige-Punkte für Stufenaufstieg
    Arena-Level
    2.0001
    4.0002
    8.0003
    12.0004


    [IMG:http://images.cgames.de/images/idgwpgsgp/bdb/2762966/600x.jpg]
    Oben sehen wir die Stufe der Arena (= Anzahl Arenaleiter-Plätze), darunter die nötigen Prestige-Punkte für einen Aufstieg.


    Quelle


    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von ltw ()

  • Pikachu als Starter-Pokémon fangen

    Neben Glumanda, Schiggy und Bisasam könnt ihr in Pokémon Go sogar ein Pikachu als Starter-Pokémon fangen. Beginnt ihr euer AR-Abenteuer, dürft ihr euch also einen von vier Begleitern aussuchen, der die gesamte Reise über an eurer Seite kämpft. In diesem Guide verraten wir euch, wie ihr neben den üblichen Starter-Pokémon auch ein Pikachu fangen könnt.

    Die Wahl des Starter-Pokémon gilt für viele Spieler als die schwierigste Entscheidung überhaupt. Glumanda, Schiggy oder Bisasam? Feuer, Wasser oder Pflanze? Ähnlich wie in Pokémon Gelbe Edition, könnt ihr auch in Pokémon GO ein zusätzliches Taschenmonster für den Start eurer Reise auswählen.

    Pokémon GO: Pikachu als Starter-Pokémon fangen


    Pikachu haben wir alle als den besten Freund von Ash kennengelernt. Die kleine Elektromaus mit den roten Bäckchen gibt es daher natürlich auch in Pokémon GO. Wie und wo genau ihr Pokémon fangen könnt, verraten wir euch in dem verlinkten Guide. Hier möchten wir euch erklären, wie ihr Pikachu als Starter-Pokémon bekommt.

    Im Netz kursieren viele Gerüchte, dass ihr ein viertes Pokémon als Starter auswählen könnt - ein Pikachu. Wir haben das getestet und können bestätigen: es funktioniert. Hier eine kurze Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie ihr Pikachu als Starter auswählt:
    1. Startet Pokémon GO und horcht der Einleitung von Professor Willow.
    2. In einem geringen Umkreis tauchen nun Glumanda, Schiggy und Bisasam auf. Mit einem Pokeball dürft ihr euch nun ein Starter-Pokémon fangen.
    3. Wählt einen der drei aus und flüchtet mindestens vier Mal. Dafür Klickt ihr auf das Symbol oben links auf eurem Bildschirm. Entfernt euch dann etwas von den drei Startern und wartet, bis sie erneut auftauchen.
    4. Nach dem vierten Mal fliehen sollte nun ein Pikachu in eurer Nähe auftauchen. Tippt auf das Pokémon, um es als Starter festzulegen.


    [IMG:http://abload.de/img/5f2fd8_5776547ff2746_ugsfl.jpg]
    Pikachu als Starter-Pokémon fangen: So funktioniert es.

    Sollte das Pikachu nicht auftauchen, müsst ihr die Flucht einige Male wiederholen oder Pokémon GO schließen und neustarten. Nach einigen Versuchen wird euch Pikachu als Starter-Pokémon zur Verfügung stehen.


    Quelle

    mFg leech :thumbup:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ltw ()

  • Pokébälle finden und einsetzen

    Auch in Pokémon Go benötigt ihr Pokébälle zum Fangen der unzähligen Pokémon. Pokébälle, Superbälle, Hyperbälle und Meisterbälle müsst ihr finden, freischalten oder kaufen. In diesem Guide liefern wir euch alle wichtigen Informationen zu den Items und wie bzw. wo ihr Pokébälle finden könnt, wie ihr sie als Belohnung erhaltet und in welchen Märkten sie zum Verkauf angeboten werden.

    Obwohl die Pokémon im AR-Abenteuer keine Level besitzen, sind sie unterschiedlich schwer zu fangen. Indikator für den Schwierigkeitsgrad sind die verschiedenen Farben der Ringe, die beim Fangen der Pokémon auftauchen. Um ein starkes Team aufzustellen benötigt ihr also eine Menge Pokébälle, die ihr finden, kaufen oder als Belohnung erhalten könnt.

    Pokébälle in der Übersicht


    Die verschiedenen Arten von Pokébällen werden in Pokémon GO auf die wichtigsten reduziert. So fallen hauptsächlich die Bälle weg, die das Fangen spezifischer Typen begünstigen. Darunter zum Beispiel der Netzball oder der Turboball. Das sind die vier Pokébälle, die es gibt:
    1. Pokéball
    2. Superball
    3. Hyperball
    4. Meisterball


    [IMG:http://abload.de/img/5f2fd8_5776547ff2746_fssz6.jpg]
    Draußen am Strand: Dieses Abra versuchen wir mit einem Hyperball zu fangen.

    Die Erfolgschance mit diesen Bällen gleicht der in den anderen Pokémon-Spielen. Der Superball ist dem Pokéball überlegen, während der Hyperball eine höhere Erfolgsquote als der Superball verspricht. Mit dem Meisterball hingegen, fangt ihr jedes Pokémon zu 100%. Hebt euch dieses wertvolle Item also auf jeden Fall auf und fangt nur die seltensten oder legendäre Taschenmonster damit - Mew und Mewtu zum Beispiel.

    Wie funktionieren Pokébälle?


    Benötigt ihr erste Tipps zu Pokémon GO, empfehlen wir euch unseren Einsteiger-Guide. Hier liefern wir euch alle wichtigen Informationen für einen perfekten Start eurer Reise. Haltet euer Smartphone stets griffbereit und haltet Ausschau nach wilden Pokémon. Im Fangen-Modus richtet ihr euer Gerät auf das Pokémon, während euch am unteren Bildschirmrand der Pokéball angezeigt wird, den ihr einsetzen werdet.

    Streift dann mit dem Finger über euren Bildschirm, um das Pokémon zu fangen. Denkt daran: Je höher die WP (Wettbewerbspunkte) eines Pokémon ist, desto schwieriger wird es, das Monster einzufangen. Hier solltet ihr einen Superball oder einen Hyperball versuchen. Im Inventar könnt ihr die Pokébälle wechseln.

    [IMG:http://abload.de/img/5f2fd8_5776547ff2746_wgs6g.jpg]
    Pokémon GO: Im Inventar werden euch alle verfügbaren Pokébälle angezeigt.

    Pokébälle finden und als Belohnung kassieren


    Die Pokébälle können auf verschiedene Weisen gefunden, gekauft oder als Belohnung freigeschaltet werden. Hier eine kurze Auflistung aller Möglichkeiten, damit ihr euren Vorrat so schnell wie möglich aufstocken könnt:
    • PokéStops besuchen: Auf eurer Karte seht ihr ab und zu ein blaues Hologramm in Form eines Pokéballs. Begebt ihr euch zu dieser Position, werdet ihr einen PokéStop vorfinden. Bei jedem Besuch erhaltet ihr kostenlose Items und so mit etwas Glück auch Pokébälle, Superbälle oder Hyperbälle.
    • Trainer leveln und Herausforderungen abschließen: Anstelle eurer Pokémon, müsst ihr in Pokémon GO euren Trainer leveln. Bei jedem Levelaufstieg erhaltet ihr Items, darunter auch Pokébälle. Gleiches Prinzip wird für absolvierte Ziele und Herausforderungen angewendet.
    • Mikrotransaktionen: Auch mit echtem Geld könnt ihr euch Pokébälle kaufen. Die Preise dazu wurden noch nicht veröffentlicht, allerdings wird es wohl vergünstigte Pakete geben, mit denen ihr gleich mehrere Arten von Pokébällen erhaltet.



    Steigert ihr das Level eures Trainers, erhöht ihr zudem die Kapazität eures Rucksacks. So könnt ihr mehr Pokébälle mit euch tragen.


    Quelle

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von ltw ()

  • Bonbons und Sternenstaub: Pokémon entwickeln und verbessern

    Mit Pokémon Go wirft Entwickler Niantic Labs die traditionellen Gameplay-Mechaniken etwas um. Wenn ihr Pokémon entwickeln und verbessern wollt, benötigt ihr Items wie Bonbons oder Sternenstaub. Da ihr Pokémon also nicht mehr durch das Aufleveln verbessern könnt, möchten wir euch in diesem Guide die Funktionsweise von Bonbons und Sternenstaub erläutern.

    In Pokémon GO müsst ihr Pokémon fangen, um den Pokédex zu vervollständigen und besetzte Arenen angreifen zu können. Sobald ihr ein Taschenmonster fangt, erhaltet ihr Sternenstaub und für das Pokémon spezifische Bonbons. Ist euer Starter ein Bisasam, erhaltet ihr Bisasam-Bonbons dazu. Diese könnt ihr auch nur für dieses Pokémon nutzen, um es beispielsweise zu entwickeln. Gesammelter Sternenstaub hingegen, kann für alle Pokémon verwendet werden.

    Pokémon GO: Bonbons und Sternenstaub einsetzen


    Habt ihr genug Bonbons und Sternenstaub gesammelt, könnt ihr die WP (Wettbewerbspunkte) und KP (Kraftpunkte) eures Pokémon permanent erhöhen. Um zu sehen, wie viel Bonbons oder Sternenstaub ihr für eine Entwicklung oder eine Verbesserung benötigt, geht ihr wie folgt vor:
    1. Öffnet das Hauptmenü, während ihr euch die Karte anschaut.
    2. Wählt "Pokémon" aus und tippt auf ein beliebiges Taschenmonster in eurer Pokédex-Liste.
    3. In den Informationen seht ihr nun die benötigten Bonbons und den Sternenstaub.
    Tragt ihr ein Ei bei euch, könnt ihr dieses in den Brutkasten legen und es ausbrüten. Hierfür erhaltet ihr nämlich ebenfalls Bonbons und Sternenstaub. Wie genau ihr Eier ausbrüten könnt und welche Pokémon daraus schlüpfen, verraten wir euch in dem separaten Guide. So setzt ihr die Bonbons und Sternenstaub ein:
    • Pokémon verbessern: Um die WP und KP eurer Pokémon dauerhaft zu erhöhen, benötigt ihr Sternenstaub und Pokémon-spezifische Bonbons. Wollt ihr beispielsweise ein Taubsi verbessern, solltet ihr gleich mehrere Taubsis in eurer Umgebung fangen, damit ihr die spezifischen Bonbons erhaltet. Alternativ schickt ihr die Pokémon an Professor Willow, der euch dafür mit Bonbons belohnt. Habt ihr genügend Items gesammelt, klickt ihr auf "Level Up". An dem Halbkreis hinter dem Portrait eures Pokémon seht ihr, wie weit ihr es noch verbessern könnt. Wandert der Punkt von links nach rechts, befindet sich das Monster auf seinem Maximallevel. Die WP können also nicht gesteigert werden.
    • Pokémon entwickeln: Viele der Pokémon haben eine oder zwei Entwicklungsstufen. Ein Glumanda entwickelt sich zum Beispiel in ein Glutexo und dann in ein Glurak. In diesem Fall benötigt ihr jede Menge Glumanda-Bonbons, die ihr zum Verbessern der gesamten Entwicklungsfamilie nutzen könnt. Entwickelt ihr euer Pokémon, erhöht ihr gleichzeitig deren WP und KP. Tippt auf "Entwickeln", um den Vorgang abzuschließen.
    [IMG:http://abload.de/img/34f13e_577e361fe5660_v5ser.jpg]
    Im Menü könnt ihr sehen, wie viele Bonbons und Sternenstaub ihr benötigt.

    Hohe Werte an WP und KP sind der Schlüssel zum Sieg oder der erfolgreichen Verteidigung einer verbündeten Arena. Entdeckt ihr übrigens ein Pokémon mit einer unbekannten Menge an WP ("???"), dann solltet ihr euren Trainer leveln. Anderenfalls ist eure Stufe nämlich noch nicht hoch genug. Hier hinter verbergen sich meist sehr starke Pokémon mit hohem WP-Wert, die ihr unbedingt fangen solltet.

    Die schnellste Methode, um an Bonbons und Sternenstaub zu gelangen, ist das Fangen von Pokémon. Wollt ihr ein Rattfratz verbessern oder entwickeln, müsst ihr viele weitere Pokémon dieser Art fangen. Später könnt ihr sie zum Professor schicken, um doppelte Items abzustauben. Zudem empfehlen wir euch, ein Pokémon erst dann stetig zu verbessern, wenn ihr es entwickelt habt. So ist die maximale Anzahl an WP und KP potentiell höher.

    In seltenen Fällen werdet ihr für das Verteidigen eurer Arena mit dem "Verteidiger-Bonus" belohnt. Hier steckt manchmal Sternenstaub oder sogar Pokécoins mit drin.

    Quelle

    mFg leech :thumbup:

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von ltw ()

  • Beleber und Tränke - so könnt ihr Pokémon heilen

    In Pokémon Go werdet ihr euch häufiger mit anderen Pokémon-Trainer messen und zum Beispiel in einem Arenakampf gegen ihre Pokémon antreten. Leider kommt es bei diesen Kämpfen natürlich zu Verletzungen und euer Pokémon ist angeschlagen. Stärke Pokémon können ein Pokémon auch bewusstlos schlagen und dieser Effekt hält dann eine Weile an. In diesem Guide erklären wir euch, wie ihr so ein ohnmächtiges Pokémon aufwecken könnt und wie man Pokémon heilen kann.

    Egal wie stark oder gut trainiert eure Pokémon ist, irgendwann wird es einmal seinen Meister finden, der den KP-Wert eures Pokémon auf Null reduziert. Dann braucht euer Pokémon Hilfe und ihr müsst aktiv werden und die KP auffüllen. In so einem Fall helfen bestimmte Items und zwar Beleber und Heiltränke. Es gibt aber noch mehr unterschiedliche Sorten von Tränken, die Pokémon heilen können und zwar normale Heiltränke, Supertränke, Hypertränke und Beleber. Tränke und Items aller Art, bekommt ihr durch Belohnungen und in PokéStops. Weiterführende Informationen bekommt ihr in den verlinkten Guides.

    Heiltränke und Beleber machen eure Pokémon wieder fit und kampfbereit. Falls ihr nun Tipps für die Zusammenstellung eurer Teams braucht, solltet ihr vielleicht einen Blick in unsere Auswahl der besten Pokémon-Typen werfen. Bei diesen Pokémon müsst ihr nicht so schnell die KP aufladen. Neueinsteiger sollten sich außerdem unsere Tipps für Einsteiger zu Gemüte führen und eine Übersicht über die Attacken der Pokémon und wie ihr Trainer leveln könnt. Mit diesen Aspekten solltet ihr vertraut sein, damit ihr in Pokémon Go durchstarten könnt.

    Pokémon heilen und wiederbeleben ? Tränke und Beleber


    Wenn ihr euch nun in einem Arenakampf befindet und die KP eures Pokémon auf ein niedriges Niveau sinkt, dann kann das Pokémon ohnmächtig werden und es ist kampfunfähig. Euer Pokémon kann sich nicht mit der Zeit von selbst heilen, ihr müsst also unterschiedliche Items einsetzen um die KP auffüllen zu können. Im Folgenden erklären wir euch drei Wege mit denen ihr Pokémon heilen könnt.

    Pokémon heilen ? so geht?s


    • Nutzt einen Heiltrank und stellt die KP wieder her. Klickt dafür auf den Pokéball in der Mitte des Touchscreen und wählt das Item aus. Wiederholt diesen Vorgang so oft, bis das Pokémon vollständig geheilt ist.
    • Jedes Mal wenn ihr mit einem neuen ?Power-Up? ein Pokémon weiterentwickelt und stärker macht, dann stellt ihr gleichzeitig immer 1 KP wieder her.
    • Wenn ihr ein Pokémon dann in seine nächste Evolutionsstufe entwickelt, wird immer automatisch die KP aufgefüllt. Für die Entwicklung vom Pokémon braucht ihr artspezifische Bonbons.


    [IMG:http://abload.de/img/5f2fd8_5776547ff2746_i5syd.jpg]
    Verschiedene Items in der In-Game-Ansicht.

    Heiltränke Übersicht:
    1. Tränke: Heilen 20 KP eures verletzten Pokémon.
    2. Supertränke: Heilen 50 KP eines Pokémon.
    3. Hypertränke: 100 KP wird wiederhergestellt (vollständige Heilung).


    Fundorte Heiltränke und Beleber


    • Ihr bekommt alle Heiltränke und auch die Beleber in Pokéstops. Also klappert regelmäßig eure Umgebung ab und greift euch einige Tränke und Beleber an diesen Orten.
    • In Pokémon Go müsst ihr (beziehungsweise eure Trainer), erst Level 5 erreichen und erst dann könnt ihr Tränke, Supertränke, Hypertränke und Beleber finden und in einer Arena gegen andere Trainer antreten.
    • Diese Zeit bis Level 5 werdet ihr ohnehin benötigen um verschiedene Pokémon zu fangen und zu entwickeln, außerdem könnt ihr in den PokéStops in der Zwischenzeit Pokébälle farmen.
    • Pokéstops besitzen zudem eine kurze Abklingzeit von 5 min, ihr müsst also nach jedem Besuch einige Minuten warten, bis ihr wieder neue Items kaufen könnt.

    Beleber: So könnt ihr Pokémon wiederbeleben


    Hinweis: Ein vollständiger ?K.O.? eures Pokémon kann nicht einfach nur durch eine Heiltrank wiederhergestellt werden, das Pokémon ist dann immer noch bewusstlos oder ?quasi?tot, wenn die KP auf Null gesunken ist. In diesem Fall muss ein Beleber eingesetzt werden, für normale Verletzungen reichen Heiltränke.
    Ein Beleber stellt die Hälfte eurer KP wieder her. Das Pokémon wacht dann augenblicklich aus der Bewusstlosigkeit auf.

    Auch hier kann eine Weiterentwicklung zur nächsten Evolutionsstufe ebenfalls helfen, das Pokémon ist dann komplett wiederhergestellt und die Ohnmacht ist verflogen.

    Quelle

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von ltw ()

  • PokéStops: So erhaltet ihr kostenlose Items

    Wollt ihr kostenlose Items in Pokémon Go abstauben, solltet ihr den vielen PokéStops in eurer Umgebung einen Besuch abstatten. Diese werden euch neben wilden Pokémon und Arenen auf eurer Karte angezeigt. Hierbei kann es sich um Geschäfte, Bars oder Denkmäler handeln. In diesem Guide möchten wir euch alle wichtigen Informationen zu den PokéStops liefern, damit ihr euren Vorrat an Gegenständen weiter aufstocken könnt, ohne echtes Geld auszugeben.

    Schaut ihr auf eure Karte, werdet ihr viele blaue Rechtecke in der Luft schweben sehen. Sobald ihr euch diesen Würfeln nähert, verwandeln sie sich in ein blaues Hologramm eines Pokéballs. Die PokéStops zeigen euch dabei nicht nur bedeutende Orte in eurer Umgebung, sondern versorgen euch zusätzlich mit kostenlosen Items, die ihr jederzeit benötigt.

    PokéStops und kostenlose Items


    Die PokéStops in Pokémon GO sind für jeden Spieler sichtbar. Zudem tauchen sie auch für jeden an derselben Stelle auf. Sobald ihr euch hier die kostenlosen Items abgeholt habt, wechselt der PokéStop seine Farbe zu lila. Um diesen Ort erneut looten zu können, müsst ihr etwa fünf Minuten warten.

    Einige PokéStops liefern euch sogar interessante Informationen zur Geschichte des Ortes oder der Sehenswürdigkeit. Klickt dafür einfach auf den gelben Kreis, in der oberen rechten Bildschirmhälfte. Dreht das Bild in der Mitte, das einem Taler gleicht, so schnell wie möglich, damit ihr mehr Items bekommt. Diese werden euch direkt darunter angezeigt und ihr könnt sie antippen, um sie eurem Inventar hinzuzufügen. Tut ihr dies nicht, wandern sie nach kurzer Zeit automatisch in euren Rucksack.

    PokéStops sind also eine tolle Möglichkeit, die Mikrotransaktionen zu umgehen. Hier erhaltet ihr Pokebälle - in seltenen Fällen auch Super-, Hyper- oder Meisterbälle - Eier, Beeren, Tränke, Beleber und weitere Items. Welche Gegenstände ihr hier erhaltet, hängt vom Level eures Trainers ab. Superbälle bekommt ihr zum Beispiel erst ab Level 12. Hypertränke erst, wenn ihr Level 15 erreicht habt. Welche Belohnungen und Freischaltungen euch erwarten, verraten wir euch in dem verlinkten Guide.

    [IMG:http://abload.de/img/34f13e_577e361fe5660_bxsnd.jpg]
    Habt ihr einen der PokéStops besucht und die kostenlosen Items abgeholt, dann färbt er sich lila.

    Hier ein paar nützliche Tipps und Tricks, wie ihr die PokéStops am effektivsten nutzt:
    • Öffentliche Verkehrsmittel: Zückt euer Handy, wenn ihr gerade im Bus oder in der Bahn sitzt. So kommt ihr an vielen PokéStops vorbei, die ihr im Vorbeifahren looten könnt. Hier müsst ihr schnell sein - ihr dürft euch nicht zu schnell fortbewegen.
    • EP verdienen: Wollt ihr Erfahrungspunkte sammeln und euren Trainer leveln, solltet ihr PokéStops öfter aufsuchen. Ihr erhaltet nämlich bei jedem Besuch wertvolle EP. Zudem verdient ihr euch dadurch Medaillen, die euch weitere Erfahrungspunkte einbringen.
    • Lockmodule: Wollt ihr mehr Pokémon fangen, könnt ihr einen PokéStop mit einem Lockmodul ausstatten. Diese locken künftig Pokémon an, die sich in unmittelbarer Nähe aufhalten.



    Quelle

    mFg leech :thumbup:

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von ltw ()

  • Eier ausbrüten: Liste aller möglichen Pokémon

    Durch PokéStops gelangt ihr in Pokémon Go an Eier. Diese könnt ihr mithilfe einer Ei-Brutmaschine ausbrüten, um dadurch neue Pokémon für eure Sammlung zu erhalten. In diesem Guide möchten wir euch erklären, wie ihr Eier ausbrüten könnt und welche Taschenmonster aus den kleinen, mittleren und großen Eiern schlüpfen können.

    Pokémon fangen, sie trainieren und in die Arena schicken: das ist Pokémon GO. Dabei gibt es gleich mehrere Möglichkeiten, an seltene Pokémon zu gelangen. Zum einen müsst ihr euren Trainer leveln, um stärkeren Taschenmonstern zu begegnen. Zudem könnt ihr Eier ausbrüten, damit ihr an Pokémon-Arten gelangt, die es so gar nicht in eurer Umgebung gibt. Ihr wollt zudem wissen, welches Pokémon aus welchem Ei schlüpft? Dann seid ihr hier genau richtig.

    So könnt ihr Eier ausbrüten


    Bevor wir euch eine ausführliche Tabelle mit allen Pokémon in den Eiern zusammenstellen, möchten wir euch erläutern, wie ihr ein Ei ausbrüten könnt. Zunächst müsst ihr an einen PokéStop gelangen, der mit einem blauen Rechteck auf der Karte markiert ist - mit etwas Glück spuckt dieser ein Ei aus. Mithilfe einer Brutmaschine, könnt ihr nun das Ei ausbrüten, indem ihr die angegebene Anzahl an Kilometern zurücklegt. Dabei werden eure Schritte und euer Standort gemessen - ihr könnt also nicht einfach in Bus und Bahn steigen, um die Eier ausbrüten zu können.

    Wollt ihr nicht nur ein Ei zur selben Zeit ausbrüten, dann legt euch durch Mikrotransaktionen oder Levelaufstiege neue Geräte zu. Die meisten könnt ihr allerdings nur drei Mal einsetzen. Sobald ihr das Ei in den Inkubator gelegt habt, müsst ihr nur noch 2, 5 oder 10 km zurücklegen.

    [IMG:http://abload.de/img/5f2fd8_5776547ff2746_snsfq.jpg]
    Eier ausbrüten: Im Menü bekommt ihr alle Eier angezeigt, die ihr an PokéStops eingesammelt habt.

    Diese Pokémon schlüpfen aus den Eiern


    Welches Pokémon aus dem Ei schlüpft ist reiner Zufall. Allerdings gibt es bestimmte Arten von Taschenmonstern, die nur in den 2-km-Eiern auftauchen können. Selbiges gilt natürlich für die 5-km- und 10-km-Eier. Daher haben wir hier eine ausführliche Tabelle mit allen Pokémon für euch erstellt, die aus sämtlichen Eiern der PokéStops schlüpfen können:

    Update (22.02.2017): Die erste Tabelle zeigt euch die Pokémon aus der ersten Generation. Wollt ihr wissen, welche Taschenmonster aus der zweiten Generation aus den Eiern schlüpfen, dann schaut ihr euch die Tabelle darunter an.


    Eier
    Mögliche Pokémon
    2-km-Ei• Bisasam • Glumanda • Schiggy • Pikachu • Raupy • Hornliu• Taubsi • Kleinstein • Rattfratz • Habitak • Pummeluff • Piepi• Zubat • Karpador
    5-km-Ei• Rettan • Sandan • Nidoran • Vulpix • Myrapla • Fukano• Quapsel • Knofensa • Tentacha • Magnetilo • Porenta
    • Sleima • Muschas • Krabby • Voltobal • Schlurp • Smogon
    • Kangama • Seeper • Tauros • Paras • Bluzuk • Digda
    • Mauzi • Enton • Menki • Abra • Machollo • Ponita
    • Flegmon • Dodu • Jurob • Nebulak • Traumato • Owei
    • Tragosso • Rihorn • Tangela • Goldini • Sterndu • Porygon
    10-km-Ei• Onix • Kicklee • Nockchan • Chaneira • Pantimos • Sichlor
    • Amonitas • Kabuto • Dratini • Rossana • Elektek • Magmar
    • Pinsir • Lapras • Evoli • Aerodactyl • Relaxo

    [IMG:http://files.spieletipps.de/71/c2/8b/71c28b_58ad66676bc89_ciA2NDIDNzJfYTY2OA==.png]
    Die zweite Generation ist da! Schnappt euch neue Eier und brütet sie aus.

    Pokémon der zweiten Generation, die aus die aus 2-, 5-, und 10-km-Eiern schlüpfen:
    Eier
    Mögliche Pokémon
    2-km-Ei• Endivie • Feurigel • Karnimani • Griffel • Traunfugil
    • Remoraid • Schneckmag • Pichu • Togepi • Pii
    • Fluffeluff • Ledyba
    5-km-Ei• Elekid • Sniebel • Yanma • Girafarig • Natu • Magby
    • Phanpy • Qwilfish • Pottrott • Kussilla • Damphirplex
    • Rabauz • Woingenau • Felino • Dummisel
    10-km-Ei• Skorgla • Miltank • Larvitar • Mantax • Voltilamm
    • Tannza • Panzaeron • Mogelbaum


    Wie ihr seht, können auch Starter-Pokémon aus den Eiern schlüpfen. Es lohnt sich also definitiv, jedes Ei ausbrüten zu lassen. Wie ihr Pikachu als Starter-Pokémon erhaltet, verraten wir euch in einem separaten Guide.


    Quelle

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von ltw ()

  • Belohnungen und Freischaltungen beim Level Up

    Mit jedem Level erhaltet ihr in Pokémon Go nützliche Belohnungen und Freischaltungen. Darunter Pokebälle, Beeren, Beleber und andere Items. In unserem Guide zeigen wir euch alle Belohnungen und Freischaltungen, die ihr bei jedem Level Up erhaltet.

    Um die verschiedenen Belohnungen zu ergattern, müsst ihr zunächst euren Trainer leveln. In unserem Guide verraten wir euch, wie ihr schnell EP verdient und den nächsten Levelaufstieg erreicht. Unserer Tabelle unten entnehmt ihr das vorausgesetzte Level, um Items wie Superbälle, Hyperbälle und Meisterbälle freizuschalten.

    Items für jeden Levelaufstieg


    Um das Level eures Trainers zu erhöhen, könnt ihr Pokémon fangen oder Kämpfe in der Arena bestreiten. Hier gewinnt ihr Erfahrungspunkte, die euch zum nächsten Level Up und somit zu neuen Items führen.

    Hier seht ihr, welche Belohnungen und Freischaltungen beim Level Up verfügbar gemacht werden. Sobald wir ein höheres Level erreichen, werden wir diesen Guide für euch auf den neuesten Stand bringen.

    Trainer-LevelBenötigte EPBelonungen für Level UpFreischaltungen
    11.000KeineKeine
    22.00015 PokébälleKeine
    33.00015 PokébälleKeine
    44.00015 PokébälleKeine
    55.0001 Rauch, 10 Tränke, 10 BeleberArenakämpfe, Tränke, Beleber
    66.00015 Pokébälle, 10 Tränke, 10 Beleber, 1 Ei-BrutmaschineKeine
    77.00015 Pokébälle, 10 Tränke, 10 Beleber, 1 RauchKeine
    88.00015 Pokébälle, 10 Tränke, 5 Beleber, 10 Beeren, 1 Lockmodul
    99.00015 Pokébälle, 10 Tränke, 5 Beleber, 10 Beeren, 1 LockmodulKeine
    1010.00015 Pokébälle, 10 Supertränke,
    10 Beleber, 10 Beeren, 1 Rauch,
    1 Glücks-Ei, 1 Ei-Brutmaschine,
    1 Lockmodul
    Supertränke
    1110.00015 Pokébälle, 10 Supertränke,
    3 Beleber, 3 Beeren
    Keine
    1210.00020 Superbälle, 10 Supertränke,
    3 Beleber, 3 Beeren
    Superbälle
    1310.00015 Superbälle, 10 Supertränke,
    3 Beleber, 3 Beeren
    Keine
    1415.00020 Superbälle, 10 Supertränke,
    3 Beleber, 3 Beeren
    Keine
    1520.00015 Superbälle, 20 Hypertränke,
    10 Beleber, 10 Beeren, 1 Rauch,
    1 Glücks-Ei, 1 Ei-Brutmaschine,
    1 Lockmodul
    Hypertränke
    1620.00010 Superbälle, 10 Hypertränke,
    5 Beleber, 5 Beeren
    Keine
    1720.00010 Superbälle, 10 Hypertränke,
    5 Beleber, 5 Beeren
    Keine
    1825.00010 Superball, 10 Hypertrank,
    5 Beleber, 5 Beeren
    Keine
    1920.00015 Superbälle, 10 Hypertränke,
    5 Beleber, 5 Beeren
    Keine
    2025.00020 Hyperbälle, 20 Hypertränke,
    20 Beleber, 20 Beeren, 2 Rauch,
    2 Glücks-Eier, 2 Ei-Brutmaschinen, 2 Lockmodule
    Hyperbälle
    2150.00010 Hyperbälle, 10 Hypertränke,
    10 Beleber, 10 Beeren
    Keine
    2275.00010 Hyperbälle, 10 Hypertränke,
    10 Beleber, 10 Beeren
    Keine
    23100.00010 Hyperbälle, 10 Hypertränke,
    10 Beleber, 10 Beeren
    tba
    24125.00010 Hyperbälle, 10 Hypertränke,
    10 Beleber, 10 Beeren
    tba
    25150.00025 Hyperbälle, 20 Top-Tränke,
    15 Beleber, 15 Beeren, 1 Rauch,
    1 Glücks-Ei, 1 Ei-Brutmaschine,
    1 Lockmodul
    Top-Tränke
    26190.00010 Hyperbälle, 15 Top-Tränke
    10 Beleber, 15 Beeren
    Keine
    27200.00010 Hyperbälle, 15 Top-Tränke
    10 Beleber, 15 Beeren
    Keine
    28250.00010 Hyperbälle, 15 Top-Tränke
    10 Beleber, 15 Beeren
    Keine
    29300.00010 Hyperbälle, 15 Top-Tränke
    10 Beleber, 15 Beeren
    Keine
    30350.00030 Hyperbälle, 20 Top-Tränke
    20 Top-Beleber, 20 Beeren,
    3 Rauch, 3 Glücks-Eier,
    3 Ei-Brutmaschinen, 3 Lockmodule
    Top-Beleber
    31500.00010 Hyperbälle, 15 Top-Tränke,
    10 Top-Beleber, 15 Beeren
    Keine
    32500.00010 Hyperbälle, 15 Top-Tränke,
    10 Top-Beleber, 15 Beeren
    Keine
    33750.00010 Hyperbälle, 15 Top-Tränke,
    10 Top-Beleber, 15 Beeren
    Keine
    341.000.00010 Hyperbälle, 15 Top-Tränke,
    10 Top-Beleber, 15 Beeren
    Keine
    351.250.00030 Hyperbälle, 20 Top-Tränke,
    20 Top-Beleber, 20 Beeren,
    2 Rauch, 1 Glücks-Ei, 1 Lockmodul
    Keine
    361.500.00020 Hyperbälle, 20 Top-Tränke
    10 Top-Beleber, 20 Beeren
    Keine
    372.000.00020 Hyperbälle, 20 Top-Tränke
    10 Top-Beleber, 20 Beeren
    Keine
    382.500.00020 Hyperbälle, 20 Top-Tränke
    10 Top-Beleber, 20 Beeren
    Keine
    393.000.00020 Hyperbälle, 20 Top-Tränke
    10 Top-Beleber, 20 Beeren
    Keine
    405.000.00040 Hyperbälle, 40 Top-Tränke
    40 Top-Beleber, 40 Beeren,
    4 Rauch, 4 Glücks-Eier,
    4 Ei-Brutmaschinen, 4 Lockmodule
    Keine

    [IMG:http://abload.de/img/5f2fd8_5776547ff2746_k6s74.jpg]
    Im Menü seht ihr, wie viele EP ihr für die nächsten Belohnungen und Freischaltungen benötigt.


    Besonders wertvoll ist die Freischaltung der Beeren ab Level 8. Hiermit lenkt ihr wilde Pokémon ab, die sich anschließend einfacher fangen lassen. Vorher erhaltet ihr ab Level 6 noch eine Ei-Brutmaschine, mit der ihr ein zusätzliches Ei ausbrüten könnt. Erfahrene Trainer sollten zudem bis Level 12 und 20 spielen, damit ihr Superbälle und Hyperbälle zum Fangen der Pokémon einsetzen könnt.

    Quelle

    mFg leech :thumbup:

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von ltw () aus folgendem Grund: Tabelle der Belohnungen und Freischaltungen bis Lvl. 40 erweitert.

  • Items: Liste aller Gegenstände und Mikrotransaktionen

    [IMG:http://www.giga.de/wp-content/uploads/2016/07/pokemon-go-items-rcm800x0.jpg]
    Bereits zu Beginn erhaltet ihr ein paar Items. Mehr bekommt ihr im Laufe des Spiels.

    Auch in Pokémon Go gibt es unzählige Items, mit denen ihr zum Beispiel Pokémon anlockt oder sie verstärkt. Diese Gegenstände könnt ihr finden oder sie mithilfe von Mikrotransaktionen kaufen. In diesem Guide möchten wir euch die verfügbaren Items vorstellen, sie erläutern und euch zeigen, wie viel Geld ihr für die Mikrotransaktionen einplanen solltet.

    Zu den wichtigsten Items zählen unter anderem Pokébälle, die ihr benötigt, wenn ihr Pokémon fangen möchtet. Wollt ihr mehr Pokebälle finden, solltet ihr die PokéStops in eurer Nähe besuchen und looten, da ihr hier viele kostenlose Items abstauben könnt.

    Übersicht der Items


    Wie in den Vorgängern, gibt es auch in Pokémon GO wichtige Items, die ihr immer dabei haben solltet. Wird euer Vorrat einmal knapp, könnt ihr Gegenstände im Shop gegen Pokémünzen eintauschen. Diese erwerbt ihr für echtes Geld - mehr Informationen dazu findet ihr weiter unten im Guide. Hier zeigen wir euch eine Auswahl wichtiger Items und erläutern euch ihren Nutzen im Spiel:

    ItemEffekt und Nutzen
    BeerenUnterschiedliche Arten der Beeren setzt ihr beim Fangen von Pokémon ein. Durch diese Ablenkung sind sie einfacher zu fangen.
    Beutel-PlusDie Kapazität für Items wird um 50 erhöht. Ihr könnt also wesentlich mehr Gegenstände bei euch tragen.
    BonbonsZum Entwickeln und Verbessern von Pokémon benötigt ihr Bonbons. Diese erhaltet ihr, wenn ihr Pokémon zu Prof. Willow schickt oder ihr mehrere Pokémon derselben Art fangt.
    EierDiese Items erhaltet ihr an PokéStops. Packt sie in die Brutmaschine und lauft die angegebene Strecke, um ein zufälliges Pokémon schlüpfen zu lassen. Wenn ihr wissen wollt, wie ihr Eier ausbrüten könnt und welche Pokémon daraus schlüpfen, dann schaut euch den verlinkten Guide an.
    Ei-BrutmaschineDiesen Gegenstand benötigt ihr, wenn ihr Eier ausbrüten wollt. Die erste Brutmaschine könnt ihr beliebig oft einsetzen. Kauft ihr euch weitere im Shop, könnt ihr diese nur drei Mal einsetzen, allerdings könnt ihr nun mehrere Eier gleichzeitig ausbrüten.
    Glücks-EierEure gewonnenen Erfahrungspunkte werden 30 Minuten lang für alle Aktionen verdoppelt. Dieses Item empfehlen wir euch, wenn ihr euren Trainer leveln wollt.
    LockmoduleMit diesem Item lockt ihr Pokémon in die Nähe von PokéStops. Dieser Effekt gilt sogar für andere Spieler in eurem Umkreis.
    TränkeDiese setzt ihr zur Heilung eurer Pokémon ein, wenn sie beispielsweise in einem Kampf in der Arena verletzt wurden.
    PokébälleNeben den üblichen Pokebällen gibt es Superbälle, Hyperbälle und Meisterbälle. Diese benötigt ihr, um Pokémon zu fangen und den Pokédex zu vervollständigen.
    Pokémon-Aufbewahrung-PlusDie Kapazität eures Rucksacks wird um 50 erhöht. Ihr könnt also mehr wilde Pokémon fangen.
    RauchMit diesem Item lockt ihr ebenfalls wilde Pokémon an. Diese versammeln sich nun häufiger in eurer Umgebung.
    SternenstaubÄhnlich wie die Bonbons, nutzt ihr Sternenstaub zum verbessern von Pokémon. Ihr erhöht dadurch den WP- und KP-Wert eurer Taschenmonster.
    VerstärkerEs gibt verschiedene Verstärker, die Attacken oder die Effektivität eines bestimmten Typs verbessern können.


    Hier mal eine andere Tabelle


    SymbolItemBeschreibungFundort
    [IMG:http://www.giga.de/wp-content/uploads/2016/07/pokemon-go-items-rauch-rcm80x0.jpg]Rauch30 Minuten lang lockt dieses Item wilde Pokémon zu euch. Setzt es ein, wenn ihr euch für diese Zeit auf dem gleichen Ort befindet.
    • beim Spielstart habt ihr 2 in eurem Inventar
    • Mikrotransaktionen
    • durch Level-ups des Trainers erhältlich
    [IMG:http://static.giga.de/wp-content/uploads/2016/07/pokemon-go-items-pokeball-rcm80x0.jpg]PokéballMit diesem Item fangt ihr wilde Pokémon.
    • Spielstart
    • PokéStops
    • Mikrotransaktionen
    [IMG:http://static.giga.de/wp-content/uploads/2016/07/pokemon-go-superball-rcm80x0.jpg]SuperballFür ungewöhnliche Pokémon.
    • PokéStops (selten und ab Level 12)
    • durch Level-ups des Trainers erhältlich (ab Level 12)
    [IMG:http://static.giga.de/wp-content/uploads/2016/07/pokemon-go-items-hyperball-rcm96x0.jpg]HyperballFür seltene Pokémon.
    • PokéStops (selten)
    tbaMeisterballFür alle Pokémon.
    • PokéStops (sehr selten)
    [IMG:http://static.giga.de/wp-content/uploads/2016/07/pokemon-go-items-kamera-rcm80x0.jpg]KameraFotografiert ein wildes Pokémon, wenn ihr es fangen könnt. Danach könnt ihr das Bild an eure Freunde schicken.
    • Spielstart
    • ist unendlich einsetzbar
    [IMG:http://static.giga.de/wp-content/uploads/2016/07/pokemon-go-items-ei-brutmaschine-2-rcm80x0.jpg]Ei-BrutmaschineMit diesem Item brütet ihr ein Ei aus. Ihr könnt jedoch nur ein Ei gleichzeitig ausbrüten.
    • Spielstart
    • ist unendlich einsetzbar
    • weitere Brutmaschinen sind durch Mikrotransaktionen erhältlich
    [IMG:http://static.giga.de/wp-content/uploads/2016/07/pokemon-go-items-ei-brutmaschine-rcm80x0.jpg]Ei-BrutmaschineMit diesem Item brütet ihr ein Ei aus. Ihr könnt jedoch nur ein Ei gleichzeitig ausbrüten. Es kann nur für eine gewisse Zeit eingesetzt werden.
    • ist nur 3-mal einsetzbar
    • durch Level-ups des Trainers erhältlich
    • Mikrotransaktionen
    [IMG:http://static.giga.de/wp-content/uploads/2016/07/pokemon-go-items-himmihbeere-rcm80x0.jpg]HimmihbeereDie Himmihbeere lenkt das wilde Pokémon ab und lässt sich leichter fangen.
    • durch Level-ups des Trainers erhältlich (ab Level 8)
    • PokéStops ab Level 8
    [IMG:http://static.giga.de/wp-content/uploads/2016/07/pokemon-go-items-trank-rcm80x0.jpg]TrankDieser Trank füllt 20 KP (Kraftpunkte) eurer Pokémon auf.
    • PokéStops (ab Level 5)
    • bei Level-ups (z.B. nach Erreichen von Level 5, erhaltet ihr 10 Items davon)
    [IMG:http://static.giga.de/wp-content/uploads/2016/07/pokemon-go-items-supertrank-rcm88x0.jpg]SupertrankDieser Trank füllt 50 KP (Kraftpunkte) eurer Pokémon auf.
    • PokéStops (selten)
    • bei Level-ups eures Charakters
    [IMG:http://static.giga.de/wp-content/uploads/2016/07/pokemon-go-items-hypertrank-rcm88x0.jpg]HypertrankDieser Trank füllt 200 KP (Kraftpunkte) eurer Pokémon auf.
    • PokéStops (selten)
    • bei Level-ups eures Charakters
    [IMG:http://static.giga.de/wp-content/uploads/2016/07/pokemon-go-items-max-trank-rcm112x0.jpg]MeistertrankDer Trank füllt alle KP eurer Pokémon wieder auf.
    • PokéStops (selten)
    • bei Level-ups eures Charakters (z.B. nach Level 30)
    [IMG:http://static.giga.de/wp-content/uploads/2016/07/pokemon-go-items-beleber-rcm80x0.jpg]BeleberHat euer Pokémon den Kampf verloren, könnt ihr dieses Item einsetzen, um die Hälfte der maximalen KP wiederherzustellen.
    • PokéStops (ab Level 5)
    • Bei Level-ups (z.B. nach Erreichen von Level 5, erhaltet ihr 10 Items davon)
    [IMG:http://static.giga.de/wp-content/uploads/2016/07/pokemon-go-items-max-beleber-rcm112x0.jpg]MeisterbeleberDieser Beleber füllt alle KP eurer Pokémon auf.
    • PokéStops (selten)
    • bei Level-ups eures Charakters (z.B. nach Level 30)
    [IMG:http://static.giga.de/wp-content/uploads/2016/07/pokemon-go-items-ei-rcm80x0.jpg]EiBrütet es aus, indem ihr eine gewisse Strecke zurücklegt. Nutzt dafür die Ei-Brutmaschine.
    • PokéStops
    [IMG:http://static.giga.de/wp-content/uploads/2016/07/pokemon-go-items-gluecks-ei-rcm76x0.jpg]Glücks-EiNutzt ihr dieses Item, erhaltet ihr für 30 Minuten die doppelte Anzahl an EP. Nutzt es zusammen mit dem Rauch.
    • Mikrotransaktionen
    • durch Level-ups des Trainers erhätlich (z.B. ab Level 10)
    [IMG:http://static.giga.de/wp-content/uploads/2016/07/pokemon-go-items-lockmodul-rcm80x0.jpg]Lockmodul30 Minuten lang werden wilde Pokémon zu einem PokéStop gelockt. Dieser Effekt ist auch für andere Trainer nutzbar.
    • Mikrotransaktionen
    • durch Level-ups des Trainers erhätlich (z.B. ab Level 10)




    In einem separaten Guide zu den Belohnungen und Freischaltungen liefern wir euch alle wichtigen Informationen, ab welchem Trainer-Level ihr die oben genannten Items freischaltet und somit auch an den PokéStops erhaltet.

    Mikrotransaktionen in Pokémon GO

    Einige der angegebenen Items könnt ihr finden, andere erhaltet ihr als Belohnung für Levelaufstiege oder für das Absolvieren von Zielen. Alternativ nehmt ihr echtes Geld in die Hand und investiert über die Mikrotransaktionen in Pokémünzen. Diese tauscht ihr dann im Shop gegen die Items. So viel zahlt ihr für die In-Game-Währung:
    • 100 Pokémünzen = 0,99 Euro
    • 550 Pokémünzen = 4,99 Euro
    • 1.200 Pokémünzen = 9,99 Euro
    • 2.500 Pokémünzen = 19,99 Euro
    • 5.200 Pokémünzen = 39,99 Euro
    • 14.500 Pokémünzen = 99,99 Euro

    Mikrotransaktionen: Im Shop tauscht ihr Pokémünzen gegen Items.

    Damit ihr einen Überblick bekommt, wie viele Items ihr für eure Pokémünzen kaufen könnt, haben wir hier eine Auflistung einiger Items im Shop zusammengestellt:


    ItemsKosten
    Beutel Plus200 Pokémünzen
    Ei-Brutmaschine150 Pokémünzen
    Glücks-Ei80 Pokémünzen
    Glücks-Eier (x8)500 Pokémünzen
    Glücks-Eier (x25)1.250 Pokémünzen
    Lockmodul100 Pokémünzen
    Lockmodule (x8)680 Pokémünzen
    Pokébälle (x20)100 Pokémünzen
    Pokébälle (x100)460 Pokémünzen
    Pokébälle (x200)800 Pokémünzen
    Pokémon-Aufbewahrung-Plus200 Pokémünzen
    Rauch80 Pokémünzen
    Rauch (x8)500 Pokémünzen
    Rauch (x25)1.250 Pokémünzen


    Quelle: Spieletipps & Giga


    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ltw ()

  • Alle Medaillen und Abzeichen im Überblick

    Die Medaillen und Abzeichen in Pokémon Go funktionieren ähnlich wie Trophäen und Erfolge in anderen Spielen. Absolviert ihr bestimmte Aufgaben oder erreicht vorgegebene Ziele, werdet ihr mit Medaillen und Abzeichen in Bronze, Silber oder Gold belohnt. In unserem Guide geben wir euch einen Überblick zu allen freischaltbaren Erfolgen.

    Fast jede eurer Aktivitäten wird in Pokémon GO mithilfe von Medaillen und Abzeichen verzeichnet. So erhaltet ihr die Erfolge, wenn ihr eine bestimmte Anzahl an Kilometern lauft, Pokémon aller Typen fangt oder Arenakämpfe bestreitet. Im Zuge dessen empfehlen wir euch unsere Guides, in denen wir euch verraten, wie die Arena genau funktioniert und wo ihr Pokémon fangen könnt.

    Alle Medaillen und Abzeichen im Überblick


    Eure bereits gesammelten Medaillen seht ihr in eurem Trainer-Profil ein. Klickt dafür in der Kartenansicht auf das Bild eures Avatares und scrollt nach unten zu den Abzeichen. Die drei Stufen der Erfolge werden in Bronze, Silber und Gold angezeigt. Schaltet ihr beispielsweise die Medaille Forscher frei, dann habt ihr drei Pokémon entwickelt. Um die nächste Stufe und damit ein Silber-Abzeichen zu erhalten, müsst ihr 20 Pokémon entwickeln. Für die Goldmedaille sind es dann sogar 200 Taschenmonster.

    Die folgende Tabelle gibt euch einen Überblick zu allen Medaillen und Abzeichen. Sobald wir weitere Erfolge freischalten, werden wir die Tabelle ergänzen.
    [table='Medaillen,Freischaltbedingungen']Jogger (Bronze)Lauft 10 Kilometer.
    Jogger (Silber)Lauft 100 Kilometer.
    Jogger (Gold)tba
    Kanto (Bronze)Tragt 5 verschiedene Pokémon im Pokédex ein.
    Kanto (Silber)Tragt 50 verschiedene Pokémon im Pokédex ein.
    Kanto (Gold)Tragt 100 verschiedene Pokémon im Pokédex ein.
    Sammler (Bronze)Fangt 30 Pokémon.
    Sammler (Silber)Fangt 500 Pokémon.
    Sammler (Gold)tba
    Forscher (Bronze)Entwickelt 3 Pokémon.
    Forscher (Silber)Entwickelt 20 Pokémon.
    Forscher (Gold)Entwickelt 200 Pokémon.
    Züchter (Bronze)Lasst 10 Pokémon-Eier schlüpfen.
    Züchter (Silber)Lasst 100 Pokémon-Eier schlüpfen.
    Züchter (Gold)tba
    Backpacker (Bronze)Besucht 100 PokéStops.
    Backpacker (Silber)Besucht 1000 PokéStops.
    Backpacker (Gold)tba
    Kämpferin (Bronze)Gewinnt 10 Arenakämpfe.
    Kämpferin (Silber)Gewinnt 100 Arenakämpfe.
    Kämpferin (Gold)tba
    Ass-Trainer (Bronze)Trainiert 10 mal.
    Ass-Trainer (Silber)Trainiert 100 mal.
    Ass-Trainer (Gold)tba
    Schulkind (Bronze)Fangt 10 Pokémon vom Typ Normal.
    Schulkind (Silber)Fangt 50 Pokémon vom Typ Normal.
    Schulkind (Gold)Fangt 200 Pokémon vom Typ Normal.
    Punker (Bronze)Fangt 10 Pokémon vom Typ Gift.
    Punker (Silber)Fangt 50 Pokémon vom Typ Gift.
    Punker (Gold)Fangt 200 Pokémon vom Typ Gift.
    Schwimmer (Bronze)Fangt 10 Pokémon vom Typ Wasser.
    Schwimmer (Silber)Fangt 50 Pokémon vom Typ Wasser.
    Schwimmer (Gold)Fangt 200 Pokémon vom Typ Wasser.
    Vogelfänger (Bronze)Fangt 10 Pokémon vom Typ Flug.
    Vogelfänger (Silber)Fangt 50 Pokémon vom Typ Flug.
    Vogelfänger (Gold)Fangt 200 Pokémon vom Typ Flug.
    Psycho (Bronze)Fangt 10 Pokémon vom Typ Psycho.
    Psycho (Silber)Fangt 50 Pokémon vom Typ Psycho.
    Psycho (Gold)Fangt 200 Pokémon vom Typ Psycho.
    Käfersammler (Bronze)Fangt 10 Pokémon vom Typ Käfer.
    Käfersammler (Silber)Fangt 50 Pokémon vom Typ Käfer.
    Käfersammler (Gold)Fangt 200 Pokémon vom Typ Käfer.
    Skifahrer (Bronze)Fangt 10 Pokémon vom Typ Eis.
    Skifahrer (Silber)Fangt 50 Pokémon vom Typ Eis.
    Skifahrer (Gold)Fangt 200 Pokémon vom Typ Eis.
    Wanderer (Bronze)Fangt 10 Pokémon vom Typ Gestein.
    Wanderer (Silber)Fangt 50 Pokémon vom Typ Gestein.
    Wanderer (Gold)Fangt 200 Pokémon vom Typ Gestein.
    Ruinenmaniac (Bronze)Fangt 10 Pokémon vom Typ Boden.
    Ruinenmaniac (Silber)Fangt 50 Pokémon vom Typ Boden.
    Ruinenmaniac (Gold)Fangt 200 Pokémon vom Typ Boden.
    Hexe (Bronze)Fangt 10 Pokémon vom Typ Geist.
    Hexe (Silber)Fangt 50 Pokémon vom Typ Geist.
    Hexe (Gold)Fangt 200 Pokémon vom Typ Geist.
    Gärtner (Bronze)Fangt 10 Pokémon vom Typ Pflanze.
    Gärtner (Silber)Fangt 50 Pokémon vom Typ Pflanze.
    Gärtner (Gold)Fangt 200 Pokémon vom Typ Pflanze.
    Rocker (Bronze)Fangt 10 Pokémon vom Typ Elektro.
    Rocker (Silber)Fangt 50 Pokémon vom Typ Elektro.
    Rocker (Gold)Fangt 200 Pokémon vom Typ Elektro.
    Hitzkopf (Bronze)Fangt 10 Pokémon vom Typ Feuer.
    Hitzkopf (Silber)Fangt 50 Pokémon vom Typ Feuer.
    Hitzkopf (Gold)Fangt 200 Pokémon vom Typ Feuer.
    Drachentrainer (Bronze)Fangt 10 Pokémon vom Typ Drache.
    Drachentrainer (Silber)Fangt 50 Pokémon vom Typ Drache.
    Drachentrainer (Gold)Fangt 200 Pokémon vom Typ Drache.
    Märchenerzählerin (Bronze)Fangt 10 Pokémon vom Typ Fee.
    Märchenerzählerin (Silber)Fangt 50 Pokémon vom Typ Fee.
    Märchenerzählerin (Gold)Fangt 200 Pokémon vom Typ Fee.
    Schwarzgurt (Bronze)Fangt 10 Pokémon vom Typ Kampf
    Schwarzgurt (Silber)Fangt 50 Pokémon vom Typ Kampf.
    Schwarzgurt (Gold)Fangt 200 Pokémon vom Typ Kampf.
    Pikachu (Bronze)Fangt 10x ein Pikachu.
    Pikachu (Silber)Fangt 50x ein Pikachu.
    Pikachu (Gold)Fangt 200x ein Pikachu.
    Teenager (Bronze)3 Rattfratz mit einem Gewicht von höchstens ? gefangen.
    Teenager (Silber)50 Rattfratz mit einem Gewicht von höchstens ? gefangen.
    Teenager (Gold)tba
    Angler (Bronze)3 Karpador mit einem Gewicht von höchstens ? gefangen.
    Angler (Silber)50 Karpador mit einem Gewicht von höchstens ? gefangen.
    Angler (Gold)tba

    [IMG:http://abload.de/img/5f2fd8_5776547ff2746_6hs6l.jpg]
    Medaillen und Abzeichen: Im Trainer-Profil seht ihr eure freigeschalteten Erfolge ein.



    Quelle

    mFg leech :thumbup:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ltw ()

  • Pokémon schnell leveln und entwickeln

    In Pokémon Go fangt ihr Pokémon in der realen Welt. Ihr könnt eure Pokémon auch leveln und entwickeln, die Weiterentwicklung bezieht sich in diesem Fall nicht direkt auf eine Levelverbesserung. Im Spiel habt ihr Power-Ups zur Verfügung, mit denen ihr Pokémon entwickeln und verstärken könnt. Für beide Aspekte benötigt ihr dann Bonbons und Sternenstaub. In diesem Guide erläutern wir für euch, wie ihr eure einzelnen Pokémon entwickeln und schnell leveln könnt, selbstverständlich haben wir diesbezüglich auch ein paar Tipps für euch.

    Pokémon Go besitzt im Vergleich zu anderen Spielen eine einzigartige Levelmechanik, auch schon bei früheren Pokémon-Titeln haben die japanischen Entwickler ein eigenständiges System entwickelt. In Pokémon Go levelt ihr in erster Linie eure Trainer und steigert ihr Level. Eure Pokémon hingegen, müsst ihr verstärken und dies geschieht durch Power-Ups und Weiterentwicklungen. Pokémon leveln und Trainer leveln, geschieht also getrennt voneinander. Im Folgenden erklären wir euch, wie ihr eure Pokémon ganz gezielt entwickeln und leveln könnt.

    Pokémon schnell entwickeln und leveln ? unsere Ratschläge


    Am Anfang stehen euch drei unterschiedliche Starter-Pokémon zur Verfügung und zwar Glumanda, Schiggy oder Bisasam. Leider ist es zunächst nicht so einfach eines dieser Pokémon zu verstärken und zu entwickeln, weil ihr Artgenossen eures Pokémon dazu braucht und diese lassen sich nicht oder nur schwer auftreiben. Sucht euch also ein Pokémon aus, welches in eurer Nähe häufiger vorkommt.

    Sternenstaub und Bonbons


    • Für jedes gefangene Pokémon bekommt ihr Sternenstaub und Bonbons.
    • Ihr bekommt auch für das Ausbrüten von Eiern, Sternstaub und Bonbons.
    • Bonbons sind generell an die Art oder den Typ eines Pokémon gebunden und können auch diesen einen Typ weiterentwickeln.
    • Wohingegen Sternenstaub zum Verstärken jedes Pokémon-Typs verwendet werden kann.
    • Fazit: Also je mehr Pokémon eines Typs eingefangen werden, desto mehr Bonbons dieses Typs habt ihr zu Verfügung und dieser Typ kann dann schneller weiterentwickelt werden.


    Pokemon Go: Pokémon entwickeln ? so geht?s


    Generell können wir feststellen, das manche Pokémon etwas mehr Bonbons zum Entwickeln benötigen als andere Typen. In diesem Zusammenhang zeigt sich auch, wie selten und wertvoll artspezifische Bonbons sind. Besonders wenn ihr ein bestimmtes Pokémon schnell entwickeln wollt, steht ihr immer wieder vor dem Problem nicht genügend artspezifische Bonbons zu besitzen.
    [IMG:http://abload.de/img/34f13e_577e361fe5660_kxs6u.jpg]
    Ihr braucht 400 Karpador-Bonbons für die nächste Evolutionsstufe des Karpador.

    • Ein Karpador braucht zum Beispiel ganze 400 Karpador-Bonbons um die nächste Entwicklungsstufe zu erreichen, während ihr für die nächste Stufe des Rattfratz nur 25 ?Rattfratz-Bonbons? benötigt. Die nächste Entwicklungstufe des Karpador ist das Garados-Pokémon(engl. Gyrados). Die Kosten für das nächste Power-Up dieses Pokémon, belaufen sich auf stolze 1600 Sternenstaub und zwei Bonbons.

    Pokémon entwickeln-Tipps


    • Fangt möglichst viele Pokémon derselben Art.
    • Schickt die doppelten Pokémon dann an Professor Willow, dafür müsst ihr im Verwaltungsmenü den ?Verschicken-Button? auswählen und dann das jeweilige Pokémon verschicken. Dieses Pokémon ist dann zwar weg, aber ihr bekommt im Gegenzug neue Bonbons dieses Pokémontyps, welche ihr dann für die Entwicklung eines solchen Pokémon-Typs aufsparen könnt.
    • Wenn ihr dann genügend Bonbons für die nächste Evolutionsstufe eines Pokémon gesammelt habt, dann müsst ihr bei diesem Pokémon den Button ?Entwickeln? betätigen.
    • Auf diese Weise könnt ihr Pokémon entwickeln, die nächste Entwicklungsform dieses Pokémon besitzt dann auch mehr WP (Wettbewerbspunkte) und auch die KP (Kraftpunkte). Hinweis: Die KP-Anzeige zeigt die Lebenspunkte eures Pokémon an und die WP-Anzeige die Stärke des Pokémons.



    [IMG:http://abload.de/img/5f2fd8_5776547ff2746_n3sbx.jpg]
    Die Werte des Garados (engl. Gyrados) Pokémon. Die Kosten für das nächste Power-Up
    des Pokémon, belaufen sich auf stolze 1600 Sternenstaub und zwei Bonbons.

    Falls ihr noch mehr Rauch-Items benötigt, um Pokémon anzulocken, dann können wir euch zeigen --> wie ihr schnell mehr Pokémünzen verdienen könnt, mit diesen Münzen könnt ihr im Shop einkaufen gehen. Eine Übersicht über alle Items findet ihr im verlinkten Guide.

    Pokémon leveln ? dies gilt es zu beachten


    Wenn ihr nun eine Pokémon innerhalb seiner Levelstufe entwickeln wollt, dann müsst ihr Power-Ups verwenden. Im Folgenden seht ihr, wie ihr Pokémon leveln könnt und welche Effekte dies mit sich bringt.
    • Wählt zunächst das Pokémon aus, welches gelevelt werden soll. Ihr müsst dann den Verwaltungsbildschirm öffnen und es dann auswählen.
    • Anschließend müsst ihr nur den Knopf ?Power-Up? drücken und das ausgewählte Pokémon wird verstärkt. Gleichzeitig werden durch Power-Ups die Wettbewerbspunkte (WP) des Pokémons gestärkt.
    • Jedes weitere Power-Up füllt den Balken über dem Pokémon. Wenn der Balken voll ist, können die Wettbewerbspunkte nicht weiter erhöht werden.
    • Für jedes weitere Power-Up fallen zudem höhere Kosten an und ihr benötigt mehr Sternenstaub und Bonbons.


    [IMG:http://abload.de/img/34f13e_577e361fe5660_vis4e.jpg]
    Jedes weitere Power-Up füllt den Balken über dem Pokémon.

    Hinweis: Überlegt euch also gut wie ihr beim Pokémon leveln vorgehen wollt, jede weitere Power-Up Stufe kostet euch mehr Sternenstaub und Bonbons. Also vergeudet keine Power-Ups für Pokémon die ihr vielleicht gar nicht sofort im Kampf einsetzten wollt und vielleicht erst mit ihrer höchsten Entwicklungsstufe.


    Quelle

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ltw ()

  • Wie man Evolis Entwicklung beeinflussen kann

    Das niedliche Evoli hat drei Entwicklungen zur Auswahl: Aquana, Flamara und Blitza. Wir zeigen einen Trick, der offenbar den Spieler entscheiden lässt, welchem Typ sein Evoli in Zukunft angehören soll.

    [IMG:http://images.cgames.de/images/idgwpgsgp/bdb/2762663/600x.jpg]
    In Pokémon GO gibt es offenbar einen Trick, um Evoli zu entwickeln.

    Um Evolis Entwicklung im Mobile-Hit Pokémon GO ranken sich schon jetzt zahlreiche Theorien: Eine Vermutung ist, es hängt vom gewählten Team ab (Rot, Blau oder Gelb - wir helfen bei der Wahl des richtigen Teams), eine andere besagt, die Attacken sind ausschlaggebend. So würde ein Evoli mit der Spezialattacke Sternschauer zum Wasserpokémon Aquana werden, eines mit Bodyslam zum Elektropokémon Blitza und eines mit Schaufler zum Feuerpokémon Flamara.

    Alternativ könnte die Entwicklung auch vom jeweiligen Habitat abhängen, wurde Evoli also bei einem Gewässer gesichtet, könnte sein Weg zu Aquana vorbestimmt sein, während Wohngebiete Flamaras hervorbringen und Gewerbegebiete für ein Blitza sorgen sollen.

    Oder ist die Entwicklung für 25 Evoli-Bonbons gar komplett dem Zufall überlassen? Wer einfach drauflos probieren möchte, findet alle Infos zum Entwickeln von Pokémon in unserem Guide. Ein Reddit-Nutzer hat allerdings eine plausible Theorie, wie sich die Entwicklung von Evoli bestimmten lässt und die scheint tatsächlich zu funktionieren.

    Nomen est omen


    [IMG:http://images.cgames.de/images/idgwpgsgp/bdb/2763123/300x.jpg]
    Die drei Evoli-Brüder stehen für jeweils für eine Entwicklung.

    Die Theorie orientiert sich am Pokémon-Anime, genauer gesagt an der Episode »Die ungleichen Brüder«. Dort haben die drei Brüder Rainer, Sparky und Pyro ihren Auftritt, zusammen mit ihrer jeweiligen Evoli-Entwicklung:
    • Pyro: Flamara
    • Sparky: Blitza
    • Rainer: Aquana


    Laut Reddit reicht es, das eigene Evoli nun nach einem der drei Brüder zu bennen, um später die jeweilige Entwicklung zu erhalten - offenbar mit Erfolg: Inzwischen gibt es sogar erste Videobeweise für die Methode. Allerdings geben viele Nutzer an, dass sie wohl nur einmal funktioniere, da spätere Evoli-Entwicklungen wieder zufällig zu sein scheinen, trotz richtiger Namensgebung. Ob es hier bestimmte Einschränkungen gibt, also dass man beispielsweise zwar ein Blitza und ein Flamara, aber keine zwei Flamaras in Folge bekommen kann, ist nicht ganz eindeutig.

    Außerdem sei es ratsam, das Spiel nach der Umbenennung neu zu starten, damit der Name sicher gilt. Immerhin hat Pokémon GO teilweise immer noch mit Serverproblemen, Bugs und Glitches zu kämpfen. Damit scheint aber zumindest ein großes Mysterium in Pokémon GO gelöst. Auch weiterhin sorgt die Augmented-Reality-App für einen riesigen Hype, aber auch ordentlich Chaos: So wird das Spiel rund um die Taschenmonster in der echten Welt sogar für den US-Wahlkampf instrumentalisiert, abgelenkte Spieler stürzten von einer Klippe und besonders hartnäckige Trainer wurden mit Wasserbomben und Eiern von einem beliebten Pokéstop verjagt - Grund genug für Windows-Phone-Nutzer, das Spiel auch für ihre Plattform zu fordern.


    Quelle

    mFg leech :thumbup:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ltw ()

  • Welches Team? Rot, Gelb, Blau? Wir helfen

    Kann man in Pokémon Go sein Team wechseln? Und welches soll man überhaupt nehmen? Wir helfen beim wichtigsten Scheideweg der Trainerkarriere.

    [IMG:http://images.cgames.de/images/idgwpgsgp/bdb/2762895/600x.jpg]
    Pokémon Go: Drei Teams, drei schwere Entscheidungen

    Ab Level 5 müssen Fans von Pokémon Go die wahrscheinlich wichtigste Entscheidung ihres Lebens treffen: Bin ich Team Rot, Gelb oder Blau? Die drei Farben (angelehnt an die alten Game-Boy-Klassiker) bestimmen, unter welcher Flagge wir fortan segeln wollen.

    In unserem Special verraten wir, was es mit den Teams auf sich hat, welches man wählen sollte und ob sich diese Entscheidung irgendwie wieder rückgängig machen lässt. Und eins vorneweg: Der wichtigste Faktor in all diesen Fragen sind die eigenen Freunde.

    Unterschiede der Teams


    Die Namen der drei Teams lauten Wagemut (Rot), Intuition (Gelb) und Weisheit (Blau) - ja, nicht unbedingt die griffigsten Kampfparolen, aber trotzdem meinen die Anführer der Teams es ernst. Candela von Team Wagemut will die wahre Stärke der Pokémon entfesseln und steht ganz im Zeichen des mächtigen Feuervogels Lavados. Chef Spark hat hingegen den perfekten Namen für das gelbe Team und steht für das Erkennen der inneren Intution. Pate ist hier Zapdos. Blanche führt Team Weisheit an und weckt den Anschein einer klassischen akademischen Forscherin.

    Letztlich gibt es aber keine bisher bewiesenen spielerischen Unterschiede zwischen den drei Teams - die Entscheidung hängt letztlich vom eigenen Geschmack ab. Allerdings hält sich im Netz das Gerücht, dass die Wahl des Teams irgendwie mit den drei legendären Vögeln Arktos, Zapdos und Lavados zusammenhängen könnte - und dass man nur den jeweiligen Paten des eigenen Teams fangen kann. Bestätigt ist davon allerdings noch nichts.

    Trotzdem raten wir, die Wahl des Teams nicht leichtfertig zu treffen. Folgendes sollte man beachten.

    Team wechseln? Geht das?


    Nein, man kann das Team nicht mehr wechseln, nachdem man sich einmal entschieden hat. Der einzige Weg, die Flagge abzugeben, ist ein komplett neuer Account oder das Zurücksetzen des eigenen. Bleibt abzuwarten, ob Niantic hier noch zusätzliche Funktionen einbaut. Gegenwärtig dürften die Entwickler aber mit Bugfixing beschäftigt sein.

    Freunde sind das A und O


    Die Teams sind dafür da, die Arena-Kämpfe zu strukturieren. Wenn man ab Level 5 in einem solchen Fight antritt, dann tut man das im Namen des jeweiligen Teams. Besonders viel Spaß macht das, wenn man mit seinen Freunden gemeinsam für eine Farbe ins Gefecht zieht.

    Deshalb raten wir auch dringend, sich mit den eigenen Kumpels und Kumpelinnen abzusprechen. Pokémon Go ist ein soziales Spiel, und ein Großteil der Faszination rührt daher, dass es die Leute weltweit zueinander bringt. Genau diesen Hebel nutzt auch die Aufteilung in die drei Teams. Also: Absprechen.


    Quelle

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ltw ()

  • Bugs, Fehler, Glitches - und wie man sie behebt

    »Authentifizierung fehgeschlagen«, »Du besitzt diesen Gegenstand bereits« und viele andere nervige Fehlermeldungen plagen Pokémon gegenwärtig noch. Hier sind die wichtigsten Fixes und Lösungen.

    [IMG:http://images.cgames.de/images/idgwpgsgp/bdb/2762715/600x.jpg]
    Pokémon Go - derzeit gibt's noch einige Bugs und Spielfehler. Zum Glück gibt's aber auch jede Menge Lösungen.

    Pokémon Go ist ein Millionen-Erfolg: Es treibt die Nintendo-Aktie in die Höhe und begeistert unzählige Spieler. Aber der frühe Entwicklungsstatus der App bringt auch Probleme - in Form von Bugs, Fehlern und nervigen Störungen.

    Jetzt hat Entwickler Niantic Labs eine kleine Übersicht veröffentlicht, die grobe Lösungen für die häufigsten Problemchen vorschlägt. Wir gehen noch einen Schritt weiter und tragen hier alle bekannten Fehler mit den dazugehörigen Fixes zusammen. Natürlich gibt's noch nicht für alle Spielfehler eine Lösung, aber wir werden diese Liste kontinuierlich updaten. Schließlich ist es so schon schwierig genug, den Pokedex vernünftig zu füllen - da sollen niemanden nervige Bugs hindern.

    1. »Authentifizierung fehlgeschlagen« - Serverausfall


    Besonders in den US-amerikanischen Stoßzeiten (also wenn dort Morgen oder Abend ist) können die Server von Pokémon Go schon mal unter der Belastung einbrechen. In solchen Fällen spuckt die App Meldungen wie »Serverfehler. Bitte erneut versuchen« oder eben »Authentifizierung fehlgeschlagen« aus, weil die Kommunikation gestört ist.

    Ungeduldigen Spielern bleibt leider nichts anderes übrig, als abzuwarten, bis die Downtime vorübergeht. Aber hey: Wenn man eh gerade draußen unterwegs ist, kann man ja so lange ein Eis essen.

    2. »Du besitzt diesen Gegenstand bereits.« Nein, tue ich nicht!


    Wenn das Smartphone während des Kaufs von Poké-Münzen kurzzeitig die Verbindung zum Internet verliert (beispielsweise durch ein instabiles Mobiles Netz), kann es sein, dass bestimmte Transaktionen falsch angezeigt werden. Dann spuckt das Spiel die Meldung »Du bestizt den Gegenstand bereits« aus.

    Entwickler Niantic empfiehlt hier den Neustart des Smartphones. Dieser Fehler soll bisher ausschließlich auf Android-Geräten passieren. Nach dem Reboot müsste alles wieder korrekt angezeigt werden.

    3. Gekaufte PokéCoins und Premium-Items tauchen nicht in meinem Account auf


    Nervig! Trotz getätigter Transaktion kann es passieren, dass bestimmte Items oder Poké-Münzen nicht korrekt im eigenen Inventar angezeigt werden. Die Lösung: Sich als Benutzer ausloggen (unter Hauptmenü - Einstellungen - Ausloggen) und neu anmelden. Dann sollte alles wieder korrekt angezeigt werden.

    4. Fehler in Audio-, Sound- und Ton-Darstellung


    In einigen Fällen kann es passieren, dass die Audiowiedergabe von Pokémon Go an bestimmten Stellen verzögert oder verzerrt stattfindet. Das tritt vor allem dann auf, wenn man über Bluetooth mit einem Audiogerät verbunden ist. Entwickler Niantic hat das Problem bemerkt und arbeitet gegenwärtig an einer Lösung. Allerdings gibt's folglich zur Zeit noch keinen guten Workaround.

    5. Falsche Standortanzeige, GPS funktioniert nicht


    Ein korrektes GPS-Tracking der Spielerposition steht gegenwärtig ganz oben auf der Troubleshooting-Agenda von Ninantic Labs. Es kann nämlich zu Problemen kommen, die sich wie folgt äußern: Der Standort wird nicht korrekt angezeigt, die eigene Position springt hin und her oder ist gar nicht erst verfügbar.

    Hier kann man als Spieler einige Einstellungen am eigenen Gerät überprüfen und das Problem eventuell selbst lösen: Hat Pokémon Go die Freigabe für die Standort-Ermittlung? Besteht eine mobile Internetverbindung? Sind die GPS-Funktionen eingeschaltet und stehen sie im Modus »Hohe Genauigkeit«?

    Außerdem kann man in der APP unter Einstellungen - Entwickleroptionen - Falsche Standorte die Aktivierung entfernen. Danach neustarten. Das sollte helfen.

    6. Als Trainer ist man plötzlich wieder Level 1


    Okay, das hier ist kein Bug, sondern Dusel der Spieler, aber im ganzen Installationswirrwarr passiert es anscheinend vielen Leuten, dass sie plötzlich wieder auf Level 1 sind. Der Grund: Sie haben aus Versehen einen zweiten Account angelegt - Pokémon Go erlaubt die Kontenbindung über Google oder den Pokémon Trainer Club. Wer sich hier beim jeweils anderen Anbieter einen Zweit-Account anlegt, deaktiviert damit den ersten.

    Die Lösung: Ausloggen und mit dem richtigen Account wieder einloggen. Logisch.

    7. Ich kann das wilde Pokémon nicht sehen!


    Gelegentlich hat der Augmented-Reality-Modus einen Anzeigefehler und stellt wilde Monsterchen nicht richtig dar. In solchen Fällen muss man in den Animierten Modus wechseln - der rückt alles wieder zurecht.

    8. Blackscreen bei Galaxy, Asus und Nexus


    Es gibt Geräte, mit denen Pokémon Go derzeit nicht zwangsläufig kompatibel ist - und da scheitert's gar nicht an zu wenig Power unter der Haube. Bei Tablets der Marke Galaxy, Asus oder Google Nexus kommt es aufgrund der fehlenden Intel-Unterstützung zu einem Blackscreen, gegen den es derzeit leider keinen Fix gibt. Hier hilft nur abwarten, bis Niantic Pokémon Go patcht.

    9. AR-Modus und Kamera funktionieren nicht


    Wer die Beta von iOS 10 benutzt, kann unter Umständen nicht auf den AR-Modus (also das tatsächliche Fangen im Augmented-Reality-Modus) zugreifen. Pokémon Go unterstützt die Beta-Versions-Nummer nicht - hier muss man auf eine frühere Version ausweichen.

    Auch auf Android-Systemen gibt es ähnliche Probleme. Sony, HTC und Huawei fehlt jeweils ein sogenannter Gyroskop-Sensor - das beeinträchtigt die AR-Funktionen. Auch hier hilft das Abschalten des AR-Modus.

    10. Endlose Arenakämpfe


    Es kann passieren, dass die KP des gegnerischen Pokémon bei 1 stehen bleiben, das Monster also einfach nicht KO geht. In solchen Fällen ist der Kampf logischerweise nicht zu gewinnen - es hilft nur ein Neustart der App. Der Fortschritt im Kampf ist dann futsch, allerdings bleibt zumindest der Spielstand erhalten.


    Quelle

    mFg leech :thumbup:

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von ltw ()

Inhaltsverzeichnis

  1. Gesamtes Inhaltsverzeichnis
    1. Systemanforderungen und Datenvolumen im Detail
    2. Einsteiger-Guide
    3. Trainer leveln und Erfahrungspunkte farmen