Resident Evil 2 Remake

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wir suchen DICH! Mehr Informationen dazu findest du hier -> Klick Mich
    • Resident Evil 2 Remake

      Resident Evil 2 Remake - Offiziell angekündigt, Entwickler-Statement
      Nach verschiedenen Hinweisen hat Capcom Japan endlich die Neuauflage Resident Evil 2 Remake angekündigt. Das Spiel soll komplett neu entwickelt werden, Informationen gibt es noch keine. - Von Tobias Ritter


      Der Entwickler und Publisher Capcom denkt offenbar ernsthaft darüber nach, ein HD-Remake des Horrorspiel-Klassikers Resident Evil 2 zu produzieren. Das jedenfalls impliziert ein Facebook-Beitrag, den das Unternehmen am 30. Juli 2015 veröffentlicht hat.

      Darin rufen die Entwickler alle Resident-Evil-Fans dazu auf, ihre Meinung zu einem Resident Evil 2 Remake kundzutun. Man habe über die Jahre hinweg sehr viel Enthusiasmus für eine Neuauflage des Spiels registriert, heißt es. Dennoch wisse man noch nicht, wie man selbst zu dieser Idee stehe und wolle deshalb noch etwas mehr Feedback sammeln:
      Das Team besitzt zwar die Rechte an der Marke Resident Evil, allerdings sind wir uns nicht sicher, wie wir bezüglich dieses Ansatzes denken sollen. Wir möchten unsere Fans deshalb um ihre ehrliche und ungeschönte Meinung zu einem Resident Evil 2 Remake bitten - und um ihre Gedanken dazu, wie die Markenidentität am besten beibehalten werden kann.

      Wer diesem Aufruf nachkommen möchte, kann seine Meinung auf der offiziellen Facebook-Seite zu Resident Evil abgeben. Ob es letztlich wirklich zu einem Remake von Resident Evil 2 kommen wird, bleibt abzuwarten.

      Sollten die Entwickler sich am Ende nicht zu diesem Projekt durchringen können, bleibt Fans aber immer noch eine andere Hoffnung: Der italienische Indie-Entwickler Invader Games arbeitet seit einiger Zeit an einem Unreal-Engine-4-Remake von Resident Evil 2.

      Update vom 31. Juli 2015:
      Nach dem doch recht lebhaften Interesse der Community an einem HD-Remake von Resident Evil 2, hat sich Capcom offenbar dazu entschieden, das Projekt tatsächlich in Auftrag zu geben. Das jedenfalls deutet die offizielle Facebook-Seite zum Spiel an.

      Dort berichtet nämlich ein Capcom-Mitarbeiter davon, dass sein Chef ihn dazu aufgefordert habe, sich die knapp 11.000 Kommentare und 23.500 Gefällt-mir-Angaben zum ersten Aufruf des Unternehmens bezüglich des Remakes von Resident Evil 2 anzuschauen. Zudem habe man ihn gefragt, ob er denn ein sehenswertes Spiel machen könne, das diesen passionierten Fans gerecht werden könne.

      Gut möglich also, dass die Entwicklungsarbeiten an einem Resident Evil 2 Remake schon bald starten.

      Update vom 12. August 2015:
      Nun hat Capcom endlich die Katze aus dem Sack gelassen und Resident Evil 2 Remake offiziell angekündigt. Ein erstes Entwickler-Video findet sich oberhalb. Da man gerade erst die Entwicklung begonnen habe, könne man noch keine Details oder Bilder zeigen. Auch die Release-Plattformen sind nicht bekannt, wobei PC, Xbox One und PlayStation 4 als gesetzt gelten dürften.


      Quelle
      mFg leech :thumbup:

      Bitte klick doch einmal auf die Signatur!
      Facebook / Google+ / Twitter / YouTube / Twitch
    • Resident Evil 2: Reborn - Capcom stoppt Fan-Remake

      Capcom hat die Entwickler des Fan-Remakes Resident Evil 2: Reborn darum gebeten, ihr Projekt einzustellen. Grund ist wohl das offizielle Resident Evil 2 Remake, das gerade erst angekündigt wurde. Die Indie-Entwickler sind dennoch zufrieden. - Von Tobias Ritter


      Resident Evil 2: Reborn wird eingestellt. Capcom hat die Entwickler des
      Fan-Projekts darum gebeten, die Entwicklungsarbeiten zu beenden.

      Nach der Ankündigung eines eigenen Remakes des Horrorspielklassikers Resident Evil 2 durch den Publisher und Entwickler Capcom war es eigentlich bereits abzusehen: Das bereits vor einiger Zeit gestartete Fan-Projekt Resident Evil 2: Reborn musste auf Bitten des Rechte-Inhabers eingestellt werden.

      Bereits 2014 hatte das italienische Indie-Studio Invader Games sein Projekt erstmals angekündigt. Für die Neuauflage des zweiten Resident-Evil-Teils setzte man zunächst noch auf die Unity Engine, wechselte später jedoch auf die deutlich potentere Unreal Engine 4 - und das alles zunächst mit Erlaubnis von Capcom. Unter anderem hatte das japanische Unternehmen den unabhängigen Entwicklern die Veröffentlichung einer kostenlosen Alpha-Version im Sommer 2015 erlaubt.

      Doch daraus wird nun nichts mehr: Aufgrund der eigenen Pläne mit dem offiziellen Resident Evil 2 Remake hat Capcom das Gespräch mit Invader Games gesucht und das Indie-Team um die Einstellung des Projekts gebeten:

      Invader Games schrieb:

      Capcom hat uns im Vorfeld der Ankündigung [des Residend Evil 2 Remakes] kontaktiert und gefragt, ob es uns etwas ausmachen würde, unser Projekt zu stoppen, da sie langfristige Pläne mit dem Remake von Resident Evil 2 verfolgen würden. Sie haben uns zu einem Treffen eingeladen, um weitere Ideen mit uns zu besprechen. Auch wenn wir das Projekt Resident Evil 2: Reborn nicht fertigestellen können, sind wir dennoch glücklich darüber, dass unsere bisherigen Ergebnisse die Zustimmung der weltweiten Fans bekommen haben und wir insbesondere von Capcom registriert wurden.

      Anders als andere Firmen in ähnlichen Fällen ist Capcom also nicht rigoros gegen das Fan-Projekt vorgegangen, sondern hat um Verständnis für den Wunsch geworben, die inoffiziellen Arbeiten im Hinblick auf das offizielle Remake einzustellen. Die bereits geleistete Entwicklungsarbeit soll nun für zukünftige Projekte von Invader Games genutzt werden - und die entstehen möglicherweise sogar in Zusammenarbeit mit Capcom.



      Quelle
      Ich bin nur der BOT :thumbsup:
    • Capcom bestätigt vollwertiges Remake, kein Remaster

      Capcom hat noch einmal betont, dass Resident Evil 2 wirklich ein von Grund auf überarbeites Remake bekommen wird. Im Investor Report des Publishers war fälschlicherweise die Bezeichnung »Remastered« aufgetaucht. - Von Elena Schulz


      Resident Evil 2 wird ein vollwertiges Remake bekommen und keine bloße Remastered-Version.

      Remastered-Versionen liegen gerade voll im Trend, umso erfreulicher, wenn sich doch mal ein Publisher an ein richtiges Remake wagt. Nach einiger Verwirrung hat Capcom das auch noch einmal klargestellt: Resident Evil 2 wird ein vollwertiges Remake bekommen und keine lediglich aufgehübschte Remastered-Version.

      Schuld an dem Missverständnis war der Investor Report des Publishers, in dem von einer Remastered-Version die Rede ist. Dabei soll es sich allerdings nur um einen Übersetzungsfehler handeln, wie der Senior Marketing Director von Capcom UK über Twitter erklärt. Fans können also aufatmen und sich weiterhin auf eine komplett überarbeitete Version des Survival-Horror-Klassikers freuen.


      Der sollte vor einiger Zeit bereits von einem Indie-Studio ein komplettes Remake in der Unreal Engine 4 erhalten. Capcom setzte sich jedoch mit dem Team in Verbindung und stoppte das Projekt - nun entsteht das Fan-Remake ganz offiziell.


      Quelle
      mFg leech :thumbup:

      Bitte klick doch einmal auf die Signatur!
      Facebook / Google+ / Twitter / YouTube / Twitch
    • Aus den Fehlern von Resi 6 lernen

      Die Arbeit am Remake zu Resident Evil 2 geht laut Yoshiaki Hirabayashi gut voran. Das Team orientiert sich offenbar stark an den Wurzeln von Resident Evil und dem Feedback zum sechsten Teil. - Von Elena Schulz


      Für das Remake von Resident Evil 2 hören die Entwickler auch auf das Feedback der Spieler von Resident Evil 6.

      Viel Neues gab es seit der Ankündigung zwar nicht, das Remake zu Resident Evil 2 macht aber wohl Fortschritte: Das hat der Producer Yoshiaki Hirabayashi in einem Interview mit VideoGamer verraten. Demnach orientiert sich das Team außerdem stark am ursprünglichen Resident Evil für die Playstation und nimmt Rücksicht auf das Fan-Feedback zu Resident Evil 6.

      »Ich denke nicht, dass es viel bringt, zu sagen, dass wir darauf vertrauen den Charme des Originals zu können, aber unser Team bei Capcom arbeitet momentan sehr hart am Spiel und es gibt gute Gründe, warum wir glauben, dass wir den Geist des ersten Spiels einfangen können.«

      So habe schon das Remake des Originals bewiesen, dass so etwas möglich ist. Hirabayashi ist selbst an der Remastered-Version beteiligt gewesen und gibt an, daraus viel für die Arbeit am Remake zu Resident Evil 2 gelernt zu haben. Profitieren will das Team außerdem vom Feedback zu Resident Evil 6.

      »Jeder Titel bringt neue Erfahrungen mit sich. Wir haben das Feedback zu Resident Evil natürlich gesehen und werden uns alles zu Herzen nehmen, was wir von den Fans über das Spiel gehört haben.«

      Neben den Fans muss er dabei auch die Köpfe hinter dem Original-Resident Evil 2 überzeugen. So erwähnt der Programmierer Hiroyuki Kobayashi gegenüber VideoGamer, dass er hoffe, Hirabayashi verstehe die Intention hinter dem ursprünglichen Spiel und könne sie auch im Remake vermitteln.


      Quelle
      Ich bin nur der BOT :thumbsup:
    • Capcom könnte noch weitere Spiele zurückbringen

      Capcom denkt darüber nach neben Resident Evil 2 weitere alte Spiele und Marken zurückzubringen. Bei der Entscheidung richte man sich sowohl nach dem Markt, als auch nach der eigenen Fanbase.

      Statt auf neue Titel hat der japanische Publisher Capcom in letzter Zeit vermehrt auf altbekannte Spiele gesetzt. Während es Resident Evil 5 und 6 mittlerweile auch für PS4 und Xbox One gibt, erhält Resident Evil 2 gar ein vollwertiges Remake.

      Ganz zu schweigen von den kürzlich angekündigten Remastered-Versionen von Dead Rising, Dead Rising 2 und Dead Rising 2: Off the Record. Sogar zum Deutschland-Release hat Capcom sich hier bereits geäußert. Wie aus einem Interview mit MCV hervorgeht, könnte sich Antoine Molant von Capcom Europe außerdem durchaus vorstellen, dass in Zukunft noch weitere alte Titel und Marken zurückkehren werden. Zu genauen Plänen kann er sich allerdings noch nicht äußern.

      Fanlieblinge haben Vorrang
      Wir haben eine Fülle an IPs und Spielen, die wir zurückbringen könnten, aber die Entscheidung beruht auch auf dem Markt und der jeweiligen Fanbase. Resident Evil 2 wollte die Fanbase wirklich eine lange, lange Zeit und die Fans haben lang genug und laut genug danach gerufen, dass wir es hören konnten.
      So würde man nicht alles für jeden zurückbringen, würde aber Dinge genau betrachten und sich nach den Wünschen der Fans richten. Für konkrete Versprechen sei es aber noch deutlich zu früh. Das Remake von Resident Evil 2 soll vor allem aus den Fehlern von Resident Evil 6 lernen - ob das funktioniert, erfahren wir womöglich früher als gedacht, sollte Resident Evil 7 wirklich eine Demo-Version beiliegen.


      Quelle
      _____________________________________________________________________________________________________________________________

      ich wäre da ganz klar für ein Resident Evil 3 Remake :love: Was sagt ihr dazu?
      mFg leech :thumbup:

      Bitte klick doch einmal auf die Signatur!
      Facebook / Google+ / Twitter / YouTube / Twitch
    • leech schrieb:

      ich wäre da ganz klar für ein Resident Evil 3 Remake :love: Was sagt ihr dazu?


      natürlich dafür bin und bin ja mal gespannt wie das Remake wird. Interessant wäre ja auch wenn man alle Räume, irgendwie vieleicht mit in die ganze Story einbinden würde durch kleine Rätsel oder Fundorte von Teilen, zu mechanismen wo es dann wo anders weiter geht. Aber bin mal gespannt was aus dem Remake wird und ob sie vieleicht n 3ten Remake ebenfalls raus bringen. :)
    • LordNikon schrieb:

      leech schrieb:

      ich wäre da ganz klar für ein Resident Evil 3 Remake :love: Was sagt ihr dazu?


      natürlich dafür bin und bin ja mal gespannt wie das Remake wird. Interessant wäre ja auch wenn man alle Räume, irgendwie vieleicht mit in die ganze Story einbinden würde durch kleine Rätsel oder Fundorte von Teilen, zu mechanismen wo es dann wo anders weiter geht. Aber bin mal gespannt was aus dem Remake wird und ob sie vieleicht n 3ten Remake ebenfalls raus bringen. :)


      Ich wäre ja eher dafür, das sie Resident Evil 2 und Resident Evil 3 in einem Game zusammenschließen ^^ Würde einfach passen, da Teil 3 einen Tag vor und einen Tag nach Resident Evil 2 spielt. :D Man könnte es uasi so machen das man mit Jill (Teil 3) startet, bis sie bewusstlos wird, dann Switcht das Spiel quasi um zu Claire und Leon und wir spielen dessen Kampagne. Sobald diese dann abgeschlossen is, gehts zurück zu Jill, wo man aber zuerst Carlso spielt und das ganze dann bis zum Endeu n zack beide Spiele in einem :D Wäre schon geil, wobei das ja dann kein Remake mehr wäre sondern ein eigenes Spiel :hmm:
      mFg leech :thumbup:

      Bitte klick doch einmal auf die Signatur!
      Facebook / Google+ / Twitter / YouTube / Twitch

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von ltw ()

    • Erster Eindruck von Remake erst kommenden Januar 2017?


      Das Remake von Resident Evil 2 könnte seinen ersten Auftritt erst im Januar des nächsten Jahres machen.

      Laut Capcom schreitet das Remake von Resident Evil 2 "voran" und wird hoffentlich den Geist der ursprünglichen PSOne Fassung wieder einzufangen. Das Resident Evil 2 Remake, was im vergangenen Jahr angekündigt wurde, wird voraussichtlich auf der Xbox One, PS4 und dem PC veröffentlicht.

      Produzent Yoshiaki Hirabayashi, zu dessen bisherige erfolgen Resident Evil HD Remaster gehört, sprach mit Videogamer über das Projekt, das offenbar im Januar nächsten Jahres gezeigt wird.

      Fans haben eine Zahlenfolge in der Resident Evil 7 Demo entdeckt und haben darüber spekuliert ob diese vielleicht ein Verweis zu einem Resident Evil 2 Remake Demo Startdatum, neben dem kommenden Sequel, sein könnte. Die Zahlenfolge entspricht der Produkt-ID von dem Resident Evil Directors Cut auf PSOne, dem die Demo zu Resident Evil 2 bei lag. Vielleicht plant Capcom so etwas ähnliches nächstes Jahr, mit dem Release eines Spiels, dem eine Demo beiliegt.

      In der Zwischenzeit warten die Fans ganz gespannt auf das erste Resident Evil 2 Remake Gameplay-Material, obwohl Hirabayashi um Geduld gebeten hat. Hirabayashi sagte auch:
      Das Remake des ersten Spiels wird als Beweis gehalten, dass ein Remaster das Original-Spiel wieder einfangen kann. Und wie es der Zufall so will, war das RE GameCube-Remake mein erstes Projekt bei Capcom. Ich konnte von erfahrenen Kollegen viel lernen und mit meinen eigenen Augen sehen, wie sie ihre Bemühungen in ein solches Meisterwerk einbringen, die auf einem bereits gut aufgenommen Spiel aufbaut. Es war eine unglaublich wertvolle Erfahrung für mich. Resident Evil 2 war auch der erste Resident Evil Teil, den ich spielte. Jede Erfahrung ist anders, aber ich erinnere mich, wie es war, als ich es zum ersten Mal gespielt habe. Und nun habe ich die Aufgabe, dass alles wieder an die Fans zu bringen und das ist eine Ursache der täglichen Kopfschmerzen für mich (lacht). Die Arbeit zum Spiel schreitet voran und alles was ich jetzt noch sagen kann, ist es die Fans zu bitten, weiterhin geduldig und aufgeregt zu warten.


      Hirabayashi wird auch seine Erkenntnisse aus Resident Evil 6 verwenden, um das kommenden Remake zu formen, das von Resident Evil 2 Programmierer Hiroyuki Kobayashi überwacht wird.

      Jeder Titel bringt Erfahrungen mit sich

      setzte Hirabayashi fort.
      Und natürlich habe ich eine Menge von dem Feedback zu Resident Evil 6 mit an Bord genommen, die ich von den Fans über das Spiel gehört habe und ich möchte Ihnen zeigen, das es mich etwas gelehrt hat und damit möchte ich Ihnen die nächste Erfahrung bringen.

      Resident Evil 2 Programmierer Hiroyuki Kobayashi fügte außerdem hinzu:
      Ich habe wirklich die Absicht den ursprünglichen Titel zu verstehen und mein Bestes zu tun, um es zu einem sehr guten Remake-Projekt zu machen!



      Während die Entwicklung vom Resident Evil 2 Remake fortgesetzt wird, heißt es nun warten.


      Quelle
      Ich bin nur der BOT :thumbsup:
    • So nach 9 1/2 Std. hab nun auch Ich meinen ersten Run beendet und muss sagen, das Game ist Mega! Klar ich perönlich hät mir ein Remake mehr wie das von Teil 1 gewünscht, aber dieses hier funktioniert auch nahezu perfekt.

      Das die Third-Person-Sicht funktioniert hatte Dead Space ja schon bewiesen, finde Capcom hat sie hier auch sehr gut umgesetzt, das Gameplay geht gut von der Hand.

      Die Grafik is ebenfalls Bombe, das fällt einem besonders auf, wenn man sich beim erkunden Zeit lässt, so viel Liebe zum Detail

      Nur das das Labor nun "Nest" heißt find ich bissl blöd allgemein finde ich das der Labor-Part wesentlich kleiner ist als damals im Original. Manche änderungen der Story sind gut, andere wiederum nicht.

      Aber im ganzen ist es wirklich ein Remake vom feinsten, kann man jedem Horror-Fan empfehlen! Ich bin zuversichtlich das Capcom sich auch noch dem letzten zuwendet also, ich freu mich auf Teil 3

      Nun aber erstmal Claire / B daddeln

      9/10
      mFg leech :thumbup:

      Bitte klick doch einmal auf die Signatur!
      Facebook / Google+ / Twitter / YouTube / Twitch
    • Modder arbeitet an fester Kamera

      Das jüngst erschienene Remake von „Resident Evil 2“ ersetzt die feste Kameraperspektive des Originals durch eine dynamische Schulterperspektive. Ein Modder will das ändern.


      Ein Modder bringt die feste Kameraperspektive des Originals ins „Resident Evil 2“-Remake.


      Seit einer guten Woche steht das Remake zu „Resident Evil 2“ in den Ladenregalen und erfreut Fans der Reihe mit einer mächtig aufgehübschten Fassung des einstigen Kult-Hits. Eine der größten Neuerungen gegenüber dem Original ist neben der schöneren Grafik die Kameraperspektive. War die Kamera in der Vorlage von 1998 noch fest im Raum positioniert, sodass Spieler stets von einem statischen Punkt auf das Szenario blickten, bietet das Remake eine bewegliche Kamera, bei der Spieler dem Hauptcharakter über die Schulter blicken. Das trägt zwar deutlich zum Spielkomfort bei und lässt den Klassiker in modernerem Licht erscheinen, es geht allerdings auch einiges vom Charme des Originals verloren. Das findet offenbar auch der Modder Enveloping Sounds.

      Resident Evil 2: Feste Kamera nicht ohne Probleme

      Seit Veröffentlichung des Spiels arbeitet der eigenen Angaben zufolge an einer Modifikation, mit deren Hilfe sich die fixierte Kamera des Originals wiederherstellen lässt. Das Vorhaben erweist sich allerdings als große Herausforderung. Wie der Modder in mehreren Beispielvideos seiner Arbeit aufzeigt, funktioniert die statitsche Perspektive nur in einigen Szenen. In anderen Situationen ist die Umgebung so dunkel, dass der Tüftler zusätzliche Lichtquellen im Spiel positionieren müsste, damit Zocker abseits des Scheins der Taschenlampe überhaupt etwas erkennen können. Zudem funktioniert die aktuelle Zielmechanik in der Perspektive des Originals nicht mehr, diese ist auf die Beweglichkeit der Kamera ausgelegt. Der Modder müsste also eine neue, vermutlich automatisierte Variante implementieren. Aktuell probiert er mit unterschiedlichen Lösungen herum, weshalb eine herunterladbare Version der Mod noch nicht zur Verfügung steht.

      Quelle
      Ich bin nur der BOT :thumbsup:
    • 2 DLC's angekündigt

      DLC "The Ghost Survivors"






      In nur wenigen Tagen, am 15. Februar 2019 erscheint für die gelungene Resident Evil 2-Neuauflage der kostenlose DLC 'The Ghost Survivors'. Zeit sich endlich einen kleinen Überblick über den bevorstehenden Content zu verschaffen!

      Der DLC beinhaltet drei verschiedene, völlig neue "Was-wäre-wenn-Szenarien" ('No Time to Mourn', 'Runaway' und 'Forgotten Soldier').

      In 'No Time to Mourn' schlüpft man in die Rolle von Robert Kendo, den Besitzer des geliebten Raccoon City Waffenladens 'Gun Shop Kendo'.

      In 'Runaway' kämpft man sich als Katherine Warren, die Tochter des Bürgermeisters durch Raccoon City und in 'Forgotten Soldier' spielt man einen noch unbekannten USS-Special Forces-Soldaten.


      Spannend wird hier vor allem sein, welche Endings uns die neuen Szenarien bieten - denn sowohl Robert Kendo, als auch Katherine Warren haben das Resident Evil 2-Szenario nicht überlebt.

      "Die DLCs sind durch Zufallselemente zum mehrmaligen Durchspielen angelegt und werden mit Punkten belohnt, die man im Ingame-Shop für
      Belohnungen ausgeben kann - Echtgeld soll nicht nötig sein." (Zitat: www.gamestar.de)

      98er Charakter-Skins als DLC

      Wie von Capcom auf Twitter angekündigt, haben wir ab den 15. Februar auch die Möglichkeit Claire und Leon im 1998er-Old-School-Gewand durch das Resident Evil 2-Remake zu steuern.


      Der 'Classic 98' DLC erscheint, ebenfalls schon wie 'The Ghost Survivors', dabei kostenlos.

      Edit:
      mFg leech :thumbup:

      Bitte klick doch einmal auf die Signatur!
      Facebook / Google+ / Twitter / YouTube / Twitch

    Inhaltsverzeichnis

    1. Resident Evil 2: Feste Kamera nicht ohne Probleme
    2. DLC "The Ghost Survivors"
    3. 98er Charakter-Skins als DLC